Aufgefrischt

Das kostet der "neue" Citroen C3

Die Facelift-Version ist hierzulande bereits ab 9.990 Euro zu haben.

Citroen hat im März auf dem Genfer Autosalon 2013 u.a. den facegelifteten C3 (Diashow oben) vorgestellt. So ist er dank optischem und technischem Feinschliff für seinen zweiten "Lebensabschnitt" gut gerüstet. ist er Für die Franzosen handelt es sich bei dem Kleinwagen um ein extrem wichtiges Modell. Seit der Markteinführung der ersten Generation im Jahr 2002 wurden fast drei Millionen Exemplare verkauft. Da Kleinwagenkäufer sehr preissensibel sind, kann dieser Erfolgslauf nur fortgesetzt werden, wenn weiterhin die Preise Stimmen. Letztere wurden nun veröffentlicht. Und dabei zeigt sich, dass der "neue" C3 wieder zu den günstigen Vertretern seines Segments zählt.

Preise und Ausstattung
Der aufgefrischte C3 ist im Ausstattungsniveau Attraction mit der Motorisierung PureTech VTi 68 (50 kW) bei uns ab 9.990 Euro erhältlich. Gegenüber der Vorgängerversion bietet die Einstiegsvariante ein neues schwarzes Dekor für die Einsätze am Armaturenbrett.

Vier Benzinmotorisierungen (PureTech VTi 68 mit 50 kW, PureTech VTi 82 mit 60 kW, VTi 95 EGS mit 70 kW und VTi 120 mit 88 kW) sowie zwei Dieselmotorisierungen (HDi 70 mit 50 kW und e-HDi 90 mit 68 kW) stehen im Ausstattungsniveau Seduction zur Wahl, das ab 14.490 Euro erhältlich ist. Mit einem kombinierten CO2-Ausstoß von 87 g/km bei einem Normverbrauch von 3,4 l/100 km erweist sich vor allem der Dieselmotor e-HDi 70 als kleiner Umweltengel. Zu den Ausstattungshighlights in diesem Niveau zählen das LED-Tagfahrlicht sowie neue Farben für Stoffpolster und Armaturenbrett.

Im Ausstattungsniveau Exclusive, das ab 18.790 Euro erhältlich ist, stehen zwei Benzinmotorisierungen (VTi 120 und VTi 120 Automatik) sowie drei Dieselmotorisierungen (e-HDi 70 EGS6, e-HDI 90 und e-HDi 115) zur Verfügung. In dieser Ausstattungsvariante gibt es neue Farben für Armaturenbrett und Stoffpolster. Zu den neuen Extras des Exclusive zählen unter anderem das Sicht-Paket mit Licht- und Regensensor sowie in Verbindung mit dem Navigationssystem „e-MyWay“ eine Rückfahrkamera.

Starttermin
Das neue Modelljahr des Citroen C3 kann ab sofort bestellt werden.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des (noch) aktuellen C3

Diashow: Citroen C3 im Test

Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 300 Litern - Bestwert in der Klasse.

Entfernt erinnert der C3 in der Seitenansicht an die legendäre Ente.

Gut ablesbares und hochwertige verarbeitetes Cockpit.

Ein Highlight ist die riesige Panorama-Windschutzscheibe.

Fotos vom neuen C4 Picasso

Diashow: Fotos vom Citroen C4 Picasso 2013

Die Frontpartie wird vom großen Doppelwinkel und der originellen Anordnung der Leuchten geprägt.

Die schmalen LED-Tagfahrleuchten werden von kleinen Scheinwerfern, die direkt darunter liegen, sowie Nebelscheinwerfern begleitet. Das alles verleiht dem C4 Picasso ein sehr futuristisches Design.

Seitlich fallen die schmalen Säulen und die großen Fensterflächen auf.

Hinten gibt es Rückleuchten mit 3D-Effekt, eine breite Kofferraumklappe und eine niedrige Ladekante.

Die riesige Frontscheibe sorgt für einen lichtdurchfluteten Innenraum.

Besonders stolz sind die Entwickler auf das Armaturenbrett, das um zwei Bildschirme herum aufgebaut ist, die sich in der Mittelkonsole befinden:...

...ein 7-Zoll-Touchscreen und ein 12-Zoll-HD-Panoramabildschirm.

Der 12-Zoll-HD-Panoramabildschirm zeigt die wesentlichen Fahrinformationen an und kann jederzeit vom Fahrer in Abhängigkeit von seinen Wünschen konfiguriert werden.

Der kleinere Touchscreen-Monitor (immer Serie) ermöglicht es über sieben Sensortasten alle Funktionen des Fahrzeugs zu steuern. Das System ist zunächst aber...

...etwas gewöhnungsbedürftig und nicht immer ganz durchdacht.

Ein weiteres interessantes Extra ist die Online-Anbindung „Multicity Connect“, mit der man auf 12 Apps zugreifen kann.

Hier setzt Citroen auf einen herausnehmbaren USB-Stick mit integrierter SIM-Karte.

In der 2. Sitzreihe haben alle drei Sitze die gleiche Breite. Sie können verschoben oder flach zusammengelegt werden und sind in der Neigung verstellbar.

Viele praktische Features sind ebenfalls mit an Bord.

Ein echtes Highlight ist der für die besseren Ausstattungsstufen erhältliche multifunktionale Beifahrersitz. Dieser lässt sich wie im Flugzeug...

...in der Business-Klasse in eine Liegepostion inklusive ausfahrbarer Beinauflage bringen.

Wählt man dieses Extra ist dann auch noch eine Massagefunktion (auch für den Fahrersitz) erhältlich. Da reist man als Beifahrer dann fast so kommod wie im Fond des Maybach.

Darüber hinaus besitzt der neue C4 Picasso ein um 40 Liter vergrößertes Kofferraumvolumen,...

...was den Kofferraum mit 537 Liter laut Citroen zum größten Kofferraum des Segments macht (bis zu 630 Liter bei Rücksitzen in der vordersten Position).

Maximal stehen stolze 1.709 Liter zur Verfügung.