oe24

Renault Clio V

CLIO: Aufgefrischt und neu aufgetischt

Teilen

Renault Clio V: Optik- & Technik-Update des Parisers

Renault Clio V: Optik- & Technik-Update des ParisersKarriere-Phase Nr. 2: weniger lieblich, betont dynamischer gestaltet.
1990 leitete der Clio bei Renault eine neue Kleinwagen-Ära ein, noch mit starken Anklängen an die Optik seines Vorgängers, des R5 (der demnächst als Vollelektriker wiederkehrt). In der Folge tendierte der kleine Pariser zur Rundlichkeit, trotzdem auch zur Sportlichkeit (R.S.). Letzteres galt jedoch nur für den Drei- respektive Fünftürer und nicht für die Kombi-Version (Grandtour).

© oe24
oe24
× oe24


Der Wechsel von Clio III zu Clio IV resultierte in zwar nach wie vor rundlichem, doch ungleich chicerem Outfit. Die fünfte Generation, ab 2019, muss ohne Lader-Derivat auskommen. Dafür wurde ein Vollhybrid-System implantiert, das der Fünftürer in der Folge auch an den SUV-Bruder, den Captur, weitergereicht hat.
Jetzt tritt der derzeit kleinste Rhombus-Vertreter in neu gemachtem Outfit auf.
Vollhybrid-Antrieb und kleinvolumiger Benziner
Die Modell-Überarbeitung – Clio V, Phase II – bescherte ihm sportlichere Details am Exterieur und aufgewertete Details im Interieur.
Auf den derzeitigen Stand der Technik gebracht sind Infotainment, Elektronik und Assistenz-Ausrüstung. Antriebsseitig blieb’s bei klein­volumigen Benzinern und einem Vollhybrid-Antrieb. Ein toller Flitzer von Renault.

© oe24
oe24
× oe24