Lancia Delta HPE

100 Jahre Lancia

Comeback mit neuer Modelloffensive

Lancia wird 100 Jahre - und will nun mit sechs neuen Automodellem, viel Qualität und Service durchstarten.

Die italienische Nobelmarke Lancia feiert am 29. November 2006 sein 100-jähriges Bestehen. Noch vor einem Jahr sah es allerdings nicht danach aus, dass Lancia jemals ein dreistelliges Firmenjubiläum feiern würde - angesichts miserabler Geschäftszahlen wollte der Mutterkonzern Fiat die Traditionsmarke Lancia schon einstellen.

Die mageren Zeiten scheinen bei Fiat nun allerdings vorbei zu sein. Und jetzt soll auch Lancia wieder aufpoliert werden. Die Verkaufszahlen bei Fiat und auch bei Lancia sind bereits jetzt stark steigend. Dennoch will man bei Lancia mit einen Neuanfang starten - das Problem ist nämlich, dass Lancia fast zwei Drittel seines Gesamtumsatzes mit einem einzigen Automodell - dem Kompaktwagen Ypsilon -macht und nur jedes fünfte Auto ausserhalb des italienischen Heimatmarktes verkauft.

Innerhalb der nächsten drei Jahren soll die Produktion erstmal von derzeit 100.000 Autos auf 300.000 Stück gesteigert werden. Um ein breiteres Kundenspektrum anzusprechen, wird die Modellpalette gleich um sechs neue Lancias erweitert, die jeweils noch in unterschiedlichen Karosserievarianten zu haben sein sollen.

Nach den Vorstellungen von Fiat-Präsident Luca di Montezemolo soll sich das nun entscheidend ändern, wozu bis 2010 die Produktion von derzeit 100.000 auf 300.000 Autos gesteigert werden soll.

Sechs neue Modelle
Der ehrgeizige Plan umfasst dabei einen massiven Ausbau der Modellpalette, der sechs neue Modelle in gleich mehreren Karosserievarianten vorsieht. Als erstes startet Lancia gleich mit der Wiederbelebung eines echten Kultwagens: Dem Lancia Delta, der vor allem in der Version Delta Integrale auch heute noch viele Verehrer findet. Im Jahr 2000 war der Delta eingestellt worden, mit neuem Design und neuer Technik soll er als Depta HPE im Jahr 2008 wiederkehren. Lancia-Chef Olivier Fancois erwartet sich davon den entscheidenden Impuls zum Durchstart der Marke.

Bruch mit der Geschichte
Die langjährige Renngeschichte von Lancia will man allerdings nicht weiterführen. Statt Rallye und Highspeed stehen Stil und Design ganz oben auf der Prioritätenliste. So hat Lancia etwa die diesjährigen Filmfestspiele von Venedig, Rom und Turon gesponsert und sogar einen eigenen Lancia Award for Best Film ins Leben gerufen.
Neben der Optik soll aber auch die Qualität im Vordergrund stehen - nicht gerade ein leichtes Unterfangen, haftet italienischen Automarken doch nach wie vor ein eher zweifelhafter Ruf in Sachen Verarbeitung und Service an.