Citroën C4 Picasso

Cooles Design, mächtig viel Glas

So wird Autofahren zur Lichtterapie: Die Glasflächen im neuen Picasso machen ganze 6,4 Quadratmeter aus!

Citroën stellt auf dem Pariser Automobilsalon Ende September die Neuauflage des Picasso vor. Der kompakte Van bietet diesmal Platz für sieben Personen beziehungsweise für bis zu 1.951 Liter Gepäck.

Gib Glas!
Der Clou aber sind seine riesigen Glasflächen. Das fängt bei den Scheinwerfern an, die fast bis zur A-Säule reichen und setzt sich in der überdimensionalen Weitwinkel-Panorama-Windschutzscheibe fort, die einen Blickwinkel von 70 statt der sonst üblichen 35 Grad ermöglicht. Optional gibt es dann noch ein Panoramaglasdach das diesen Namen in der Tat verdient und mit 1,04 Quadratmetern laut Citroen das größte seiner Art im Segment ist.

Bei aller Transparenz wird abzuwarten sein, wie sich der Innenraum bei Sonneneinstrahlung aufheizt. Immerhin steht dann eine Vierzonen-Klimaanlage mit individueller Regelung auch für die zweite und dritte Sitzreihe zur Verfügung.

Neu beim 4,59 Meter langen Citroen Picasso ist ein automatisiertes Sechsgang-Getriebe, das allerdings nur in Verbindung mit dem Zweiliter-Benziner (143 PS) und den beiden Diesel-Motoren (110 und 138 PS) erhältlich ist.