Corona-Stillstand: 112 Autos eines Autovermieters geklaut

In Neuseeland

Corona-Stillstand: 112 Autos eines Autovermieters geklaut

Kriminelle nutzten Corona-Ausnahmezustands für einen Mega-Diebstahl aus.

In Neuseeland sind während des Corona-Ausnahmezustands mehr als 100 Fahrzeuge vom Gelände einer Autovermietung (Symbolbild) gestohlen worden. Die Polizei habe nach dem Diebstahl in Auckland 14 Verdächtige festgenommen, neun davon wurden angezeigt, teilte die Behörde am Dienstag mit. 50 der 112 Fahrzeuge seien wiedergefunden worden.

Zum Schnäppchenpreis angeboten

Einige davon seien über das Internet zum Verkauf günstig angeboten worden. "Wenn ein Angebot zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich", sagte Ermittler Matt Srhoj. In Neuseeland galten in den vergangenen Wochen wegen der Viruskrise strenge Beschränkungen für den Alltag. Seit Dienstag wird der "Lockdown" allmählich gelockert.

>>>Nachlesen:  "Corona-Sünder" schrottet brandneuen Sportwagen