Die neuen Kombis des Genfer Autosalons
Die neuen Kombis des Genfer Autosalons
Die neuen Kombis des Genfer Autosalons
Die neuen Kombis des Genfer Autosalons
Die neuen Kombis des Genfer Autosalons
Die neuen Kombis des Genfer Autosalons

Kombitrends

Die neuen Kombis des Genfer Autosalons

Des Österreichers absoluter Lieblingsaufbau Autos betreffend ist der Kombi. Die Trends 2008 gab's am Genfer Autosalon zu sehen.

„G’mahte Wies’n“: Als solche kann man getrost den Kombi-Markt für Audi für zumindest dieses Jahr nach Erscheinen des neuen A4 Avant bezeichnen. Der Selbstläufer, die Cash Cow oder wie man ihn sonst noch bezeichnen will, kommt Ende April und bringt 490 bis 1.430 Liter Ladevolumen mit. Die äußeren Qualitäten teilt er sich mit seinem Limo-Bruder: sportlich, dynamisch. Preis: ab 33.360 Euro.

Da die Konkurrenz aber bekanntlich nicht schläft, schießen auch die Japaner einen Kombi auf den Markt, der das Attribut ansehnlich auf jeden Fall verdient. Besagter Kombinationskraftwagen stammt von Honda und nennt sich Accord Tourer. Jener schnuppert ab Juli alpenländische Luft. Was er kostet, wird noch nicht bekannt gegeben.

Einen Coup wird auch Citroën ab Mitte Mai mit dem äußerst fesch geratenen C5 Tourer landen. Was das maximal 1.462 Liter fassende Teil kosten wird, steht ebenfalls noch nicht fest.

Sehr günstig, in Deutschland ab 23.000 Euro, ist der neue Skoda Superb ausgepreist. Richtig, ist kein Kombi, aber dann doch fast. Die Kofferraumklappe ist kombilike samt Heckscheibe zu öffnen – ab Herbst.