Die Überraschung am Automarkt

Seat

Die Überraschung am Automarkt

Seat ist die am schnellsten wachsende Automarke und liegt in Österreich mittlerweile schon auf Platz drei hinter VW und Skoda.

Seit 2006 hat sich der Marktanteil von Seat auf über 6 Prozent verdoppelt. Markenchef Wolfgang Wurm verrät, dass Seat sein Image nach und nach verbessert hat. Inzwischen verbinde man mit Seat ein geprägtes und junges Image. Während Seat noch immer vor allem junge Autokunden anspricht, kann man mittlerweile innerhalb der Marke aufsteigen und Seat kann die Kunden die ganze Lebenszeit lang begleiten. Von Ibiza und Leon über Ateca zu Tarraco können altersmäßig alle Zielgruppen angesprochen werden. 

Laut Wurm bewegt sich die Loyalität der Seat Kunden mittlerweile Richtung Volkswagen. Ein Kundenstamm, der der Marke treu bleibt, wäre das wertvollste. Daran arbeite Seat im Moment stark und daher ist es ein langsamer aber stetiger Aufstieg nach oben im Markt. 

Auf die Frage wie eigenständig Seat im VW-Konzern wäre, meint Wurm, dass sich Skoda und Seat heute emanzipieren und jede Marke für sich das Beste herausholen möchte. Den Erfolg eines Modells führt er trotzdem auf gute Kooperation im Konzern und das Ingenieurswesen zurück. Wenn man das beste aus beiden kombiniert, entstehen besondere Autos die praktisch und schön sind.