Die Vignette 2008 wird korallenrot

Höherer Preis

Die Vignette 2008 wird korallenrot

Nach der "türkisblauen" Vignette 2007 wird die Vignette 2008 "Korallenrot" sein.

"Signalwirkung und Unverwechselbarkeit waren auch heuer wieder die Entscheidungskriterien die Farbe so zu wählen", sagt der Geschäftsführer der ASFINAG, Klaus Schierhackl. Mit der Produktion der neuen Vignette ist bereits begonnen worden, damit sie pünktlich ab 1. Dezember 2007 an den fast 7.000 Verkaufsstellen im In- und Ausland erhältlich sein wird. Wie auch im letzten Jahr wird es die Jahres-, 2-Monats-, und 10-Tages-Vignette geben.

Höhere Preise
Die Preise für die Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen für alle Fahrzeuge unter 3,5t hzG. werden im kommenden Jahr leicht angehoben und an den Verbraucherpreisindex angepasst. Die Vignettenpreise waren seit dem Jahr 2000 nicht mehr erhöht worden. "Wir rechnen mit Mehreinnahmen von ca. EUR 5 Mio. aus dieser leichten Anpassung," sagt Klaus Schierhackl.

Die neuen Preise:

  • 10-Tages-Vignette: EUR 7,70.- (7,60.-) inkl. USt.;
  • 2-Monats-Vignette: EUR 22,20.- (21,80.-) inkl. USt.;
  • Jahresvignette: EUR 73,80.- (72,60.-) inkl. USt.;

Die Einnahmen werden von der ASFINAG ausschließlich in den Bau, den Betrieb und die Erhaltung des österreichischen Autobahnen und Schnellstraßennetzes investiert. Die ASFINAG erhält kein Geld aus dem Staatsbudget. Ende 2007 wird das Streckennetz auf 2.114 Kilometer erweitert sein, das bedeutet, dass in diesem Jahr ca. 30 Kilometer mehr Autobahnen und Schnellstraßen den Kunden der ASFINAG zur Verfügung stehen werden. ( Eröffnung 2007: S 5 Kollersdorf - Jettsdorf und A 6 Nord-Ost Autobahn vulgo "Spange Kittsee")

ASFINAG erwartet mehr Einnahmen
Die ASFINAG erwartet eine leichte Steigerung der Absatzmenge 2008 um 500.000 mehr verkaufte Vignetten (2007: ca. 21 Mio. - 2008: ca. 21,4 Mio.)und damit ebenfalls eine leichte Steigerung der Einnahmen aus der PKW-Zeitmaut von ca. EUR 334 Mio. (Erwartung 2007: EUR 322 Mio. - 2006: 310 Mio.)

Hohe Strafen
Die Ersatzmaut (Bußgeld bei Vignettenverstoß) beträgt auch im nächsten Jahr EUR 120.- (inkl. USt.) für PKW. Wer mit einer manipulierten Vignette unterwegs ist, muss mit EUR 240.- (inkl. USt.) an Ersatzmaut rechnen. Fahrzeuglenker, die ohne oder mit einer manipulierten Vignette die Autobahnen und Schnellstraßen benutzen, dabei erwischt werden und nicht sofort die Ersatzmaut bezahlen, werden von der Bezirksverwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe von mind. EUR 400,-- bestraft.

Fälschungssicher
Ähnlich den Geldscheinen verfügen sämtliche Typen der Vignette über ein zweidimensionales Hologramm. Dieses zusätzliche Sicherheitsmerkmal wird auch zukünftig der Hauptschutz gegen Produktfälschungen sein. Ersichtlich ist dies beim Kippen der Vignette, da sowohl der Bundesadler als auch das Autobahnsymbol schillern. Die Zahl "08" verweist auf die Gültigkeit vom 1.12.2007 bis 31.1.2009. Zugleich werden auch im kommenden die Abziehfolien der Vignetten mit einem Kreuz gekennzeichnet sein, um die Mehrfachnutzung auszuschließen.

Farben der Vignette seit 1997:

  • 1997: rot
  • 1998: zitronengelb
  • 1999: blau
  • 2000: grün
  • 2001: orange
  • 2002: violett
  • 2003: safrangelb
  • 2004: rubinrot
  • 2005: mintgrün
  • 2006: goldgelb
  • 2007: türkisblau