Ein Kombi wie ein Maßanzug
Ein Kombi wie ein Maßanzug
Ein Kombi wie ein Maßanzug

Mercedes C 220 CDI T

Ein Kombi wie ein Maßanzug

Mercedes C 220 CDI T: Perfekt geschnittener Edelkombi mit ressourcensparendem Charakter

Kennen Sie das Gefühl? Sie haben sich Hosen, Hemd oder Schuhe gekauft, die perfekt passen. Nichts drückt, alles sitzt und ihrer Figur schmeichelt das Teil obendrein. Das Stück ist ­dezent, ohne langweilig zu sein, es kleidet, statt zu verkleiden. und die Qualität ist einwandfrei. Freilich, es war nicht billig, aber Stil kostet eben.

Bevor Sie jetzt denken, Sie haben sich verblättert und sind im Moderessort gelandet, der Schwenk: Die neue Mercedes C-Klasse erfüllt all jene oben genannten Attribute. Das T-Modell kann unumwunden als der Maßanzug unter den Kombis bezeichnet werden. Ehre, wem Ehre gebührt.

Innen verhält es sich ähnlich: modern, klar, gediegen, reduziert und schnörkellos. Etwas leidig lediglich, dass der Hebel für den Blinker und jener für den Tempomaten zu nahe bei­einander liegen, wodurch es im Eifer des Gefechts leicht zum Fehlgriff kommen kann.

Leichte Konzessionen an die kompakt geschnittene Form des T-Modells müssen die Fondpassagiere machen. Die Beine stoßen punkto Freiheit alsbald an ihre Grenzen. Der Gepäckraum hingegen ist mit 485 bis 1.500 Liter guter Klassenschnitt.

Dass Mercedes mit der C-Klasse klar in BMW-dominierten Gefilden wildern geht, lässt die Fahrwerks­abstimmung vermuten. Die ist für Sternverhältnisse ­äußerst straff ausgefallen. Nicht unangenehm, aber für eingefleischte Benzler wohl ungewohnt.

Mit 170 PS im von uns ­getesteten 220 CDI ist der Mercedes keineswegs untermotorisiert. In Kombination mit der 5-Gang-Automatik allerdings neigt der 4-Zylinder mitunter zu leichten Anfahrschwächen. Das liegt wohl daran, dass die Automatik die Drehzahlen zwecks Verbrauchsoptimierung stets im untertourigen Bereich hält. Das bedingt zwar eine etwas verlängerte Reaktionszeit bei Vollgasmanövern, allerdings ist ein Verbrauch von knapp über sieben Litern in der Stadt auch nicht von der Hand zu weisen.

Zur leidlichen Preisfrage: Einen heißen 60er gilt es schon zu berappen, will man den C 220 CDI in Avantgarde-Ausstattung und einigen optionalen Mätzchen wie Parktronik, Navigation, Lederausstattung und Automatik sein ­Eigen nennen.