Auto Show LA

Fahrendes Wohnzimmer

GMC zeigt Studie eines mit Entertainment-Features vollgestopften Wohnmobils für die Stadt.

GMC zeigt mit der Concept-Studie "PAD" ein völlig neues Mobilitätskonzept. Ähnlich eines Reisemobils vereint der PAD Fortbewegung mit Wohnen. Als Antriebssystem ist ein Diesel-Elektro-Hybridmotor angedacht, der nicht nur für Vortrieb sorgt, sondern auch die benötigte Energie bei geparktem Fahrzeug erzeugen kann. Bei GMCs PAD haben diese beiden Funktionen des PADs auch die Bezeichnungen "DriveMode" und "LifeMode".

Das PAD soll aber nicht wie andere Wohnmobile für lange Überlandfahrten konzipiert sein, sondern für das tägliche Leben in der Großstadt. - Eine mobile City-Wohnung eben.

Hightech-Unterhaltung
Bei der Innenausstattung hatten die Entwickler vor allem den Unterhaltungsfaktor im Auge: Die Designstudie ist nämlich vollgestopft mit Entertainment- und Informationssystemen. Auch ein modernstes Sicherheitssystem ist Teil des Konzeptes.

© oe24
concept la GMC Pad innen
× concept la GMC Pad innen

Die Umsetzung des PADs ist allerdings noch mehr als fraglich - das Hauptproblem ist nämlich der Preis, der vom Entwicklerteam des GM West Coast Advanced Design Studios - ohne konkrete Zahlen zu nennen - als "zu hoch" bezeichnet wird.