Fliegengewicht im Großstadt-Dschungel
Fliegengewicht im Großstadt-Dschungel
Fliegengewicht im Großstadt-Dschungel
Fliegengewicht im Großstadt-Dschungel

Neuer Mazda2

Fliegengewicht im Großstadt-Dschungel

Mazda lässt im Kompakt-Segment aufhorchen: Der neue Mazda2 sieht verdammt gut aus und fährt sich auch so.

Die Zeiten, in denen Autos aus Asien alle irgendwie langweilig aussahen, sind eindeutig vorbei: Der neue Mazda2 gehört mit Sicherheit zu den Design-Highlights im Kompaktsegment. Im Ver­gleich zum Vorgänger ein echter Quantensprung – aus dem eckigen Kastenauto ist ein stylischer City-Flitzer geworden!

Aussen hui...
Dem sportlichen Exterieur stellt Mazda einen deutlich konventionelleren Innenraum gegenüber – unaufdringlich und pragmatisch. Die Verarbeitungsqualität lässt sich sehen – auf holprigen Strecken klappert hier nichts.

Fliegengewicht
Besonders stolz ist man bei Mazda nicht nur auf das Design – als eines der weni­gen Automodelle ist der neue Mazda2 leichter als sein Vor­gänger – gleich um 100 Kilo.

Angetrieben wird der Kompakte vorerst mit einem turbogeladenen Benziner mit einer Leistung von 75, 86 bzw. 103 PS. Ein sparsamer Diesel soll folgen. Wirklich dynamisch ist nur die Top-Motorisierung – damit macht der Mazda2 dann aber auch so richtig Spaß. Beim Verbrauch unterscheiden sich die drei Motorversionen auf den ersten Testfahrten übrigens kaum.

Dynamisches Fahrwerk
Spätestens in der ersten flotten Kurve überrascht der Mazda2: Das (serienmäßige) ESP hält sich vornehm zurück, als Fahrer kommt man aber trotzdem nicht ins Schwitzen: Das straffe Fahrwerk und das mit 960 kg sehr niedrige Gewicht verleihen dem Mazda2 eine hervorragende Straßenlage.

Damit sich am Kurvenscheitelpunkt nicht sämtlicher Kleinkram im Auto verselbstständigt, hat Mazda eine Reihe praktischer Stauräume geschaffen. Ein besonderes Highlight ist der Zeitschriften-Halter, der ins Handschuhfach integriert ist. Hier kann man Illustrierte bequem verstauen, ohne sie zu zerknittern.

Etwas weniger Platz gibt’s auf den Rücksitzen und im Kofferraum – da bietet so mancher Konkurrent mehr. Der Preis rückt den Mazda2 dann aber wieder an die Spitze seines Segments: Einstiegspreis 11.900 – das Top-Modell „GT“ kostet 18.690.