Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier
Fünf Türen sind besser als vier

Maserati Cinqueporte

Fünf Türen sind besser als vier

Italienische Luxusmarken waren bisher resistent gegenüber dem anhaltenden Kombi-Trend - ausgerechnet den Maserati Quattroporte machen US-Tuner nun aber zum 5-Türer.

Wer sich beim Anblick eines Maserati Quattroporte schon immer dachte, dass hier noch etwas fehlt, leidet zwar offentlichtlich an einem gestörten Ästetik-Empfinden - zumindest kann man sich jetzt aber den "Traum" von der fünften Tür erfüllen.

Verantwortlich für das automobile Design-Verbrechen ist StudioM, die sich die Verwandlung eines Quattroporte in den Cinqueporte auch einiges kosten ließen. Der eigenwillige Maserati-Umbau ist übrigens ein Auftragswerk - die Order kam, wie üblich bei herrlich sinnlosen Autokreationen, aus einem arabischen Emirat. Der Käufer wir mit seinem Fünftür-Maserati jedenfalls wahrhaft exklusiv reisen: Der Cinqueporte wirdnämlich - sollten nicht noch weitere Bestellungen eingehen - ein Einzelstück bleiben.

Lambo-, Aston- & Ferrari-Kombis
Maseratis Quattroporte ist übrigens nicht der erste Sportwagen, der sich eine Kombi-Umwandlung gefallen lassen musste. In der Slideshow oben sehen Sie noch weitere Beispiele, wie man PS-strotzenden Supersportlern die fehlende Ladekapazität verpassen kann.