James Bond fährt erstmals Elektroauto

Aston Martin Rapid E

James Bond fährt erstmals Elektroauto

Im neuesten Streifen wird Hauptdarsteller Daniel Craig zum "Öko-007".

Noch ist es nicht offiziell, aber bereits vorab durchgesickert: Im neuesten James-Bond-Film ("Shatterhand", Drehstart im April) wird 007 Daniel Craig erstmals in einem Elektroauto auf Schurkenjagd gehen - laut britischer "Sun" handelt es sich dabei um den ersten rein elektrischen Aston Martin.

>>>Nachlesen:  "James-Bond-Auto" von Craig versteigert

Rapide E

Konkret wird der Top-Agent mit einem "Rapide E", dessen E-Motoren rund 610 PS leisten sollen, durch den neuen Bond-Streifen brettern. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei etwas über 280 km/h liegen. Die Idee dazu hatte Bond-Regisseur Cary Joji Fukunaga - "er ist ein totaler Ökofreak", sagen Freunde. Da passt es ganz gut, dass der aktuelle Aston-Martin-Chef schon vor einiger Zeit eine Elektrifizierungs-Offensive angekündigt hat. 

>>>Nachlesen:  Aston Martin bringt einen Tesla-Gegner

Fangemeinde gespalten

Doch bei vielen 007-Fans auf Facebook & Co. stößt der Plan nicht auf ungeteilte Freude: James Bond statt in der Ikone Aston Martin DB5 mit E-Power - noch heißer als je zuvor oder nun total Spaß- und Benzin-befreit? Fakt ist: Der Top-Agent ihrer Majestät geht mit der Zeit, denn Elektroautos sind Trend.

>>>Nachlesen:  Rapide AMR ist schnellster Viertürer der Welt