James Bond fährt erstmals Elektroauto

Aston Martin Rapid E

James Bond fährt erstmals Elektroauto

Im neuesten Streifen wird Hauptdarsteller Daniel Craig zum "Öko-007".

Noch ist es nicht offiziell, aber bereits vorab durchgesickert: Im neuesten James-Bond-Film ("Shatterhand", Drehstart im April) wird 007 Daniel Craig erstmals in einem Elektroauto auf Schurkenjagd gehen - laut britischer "Sun" handelt es sich dabei um den ersten rein elektrischen Aston Martin.

>>>Nachlesen:  "James-Bond-Auto" von Craig versteigert

Rapide E

Konkret wird der Top-Agent mit einem "Rapide E", dessen E-Motoren rund 610 PS leisten sollen, durch den neuen Bond-Streifen brettern. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei etwas über 280 km/h liegen. Die Idee dazu hatte Bond-Regisseur Cary Joji Fukunaga - "er ist ein totaler Ökofreak", sagen Freunde. Da passt es ganz gut, dass der aktuelle Aston-Martin-Chef schon vor einiger Zeit eine Elektrifizierungs-Offensive angekündigt hat. 

>>>Nachlesen:  Aston Martin bringt einen Tesla-Gegner

Fangemeinde gespalten

Doch bei vielen 007-Fans auf Facebook & Co. stößt der Plan nicht auf ungeteilte Freude: James Bond statt in der Ikone Aston Martin DB5 mit E-Power - noch heißer als je zuvor oder nun total Spaß- und Benzin-befreit? Fakt ist: Der Top-Agent ihrer Majestät geht mit der Zeit, denn Elektroautos sind Trend.

>>>Nachlesen:  Rapide AMR ist schnellster Viertürer der Welt

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .