Kategorie Große SUVs

 

 

Weiter

Diashow: ÖSTERREICH E-Autowahl: Kategorie Große SUVs

Audi hat vom e-tron zwei Varianten am Start. Das klassische SUV und den Coupé-Ableger e-tron Sportback (Foto). Beide Modelle gibt es in drei Leistungsstufen - als e-tron 50 (313 PS), 55 (408 PS) und S-Modell (503 PS). Los geht es ab 59.990 Euro.

Die beiden Motoren des EQC 400 4Matic bringen es auf eine Systemleistung von 300 kW (408 PS). In Kombination mit dem elektrischen Allradantrieb geht es in 5,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 180 km/h abgeregelt. Die Reichweite gibt Mercedes mit 370 bis 417 km (WLTP) an. Der Basispreis liegt bei 59.980 Euro.

Mit dem neuen iX hat BMW ab Ende des Jahre ebenfalls ein großes Elektro-SUV im Angebot. Zwei Elektromotoren erzeugen gemeinsam eine Höchstleistung, die nach aktuellen Berechnungen mehr als 370 kW (500 PS) beträgt. Ziel der Entwicklung ist es, eine gemäß WLTP ermittelte Reichweite von mehr als 600 Kilometern zu erzielen.

Da will Ford nicht nachstehen. Auch der Mustang Mach-E kommt mit der größten Batterie bis zu 610 km weit. Die normalen Versionen leisten 269, 294 oder 351 PS. Für Ende 2021 ist die Topversion Mustang Mach-E GT angekündigt. Mit einer Leistung von 358 kW (487 PS) sowie einem maximalen Drehmoment von 860 Nm beschleunigt das Top-Modell in 3,7 Sekunden (Rollstart) von 0 auf 100 km/h.

Wie das Model S wurde auch das Model X überarbeitet. Das neue Basismodell des Tesla-SUVs kostet 99.990 Euro und bietet eine Reichweite von 580 km. Die 1020 PS starke Plaid-Variante katapultiert sich in 2,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und kostet 119.990 Euro.

Der Jaguar I-Pace wird für den gesamten Weltmarkt bei Magna in Graz gebaut. Im Vorjahr bekam die elektrische Raubkatze ein Facelift. An der Leistung (400 PS) und der Reichweite (bis zu 470 km) änderte sich nichts. Für Österreich gibt es noch eine spezielle Version mit "nur" 320 PS. Diese ist knapp unter 60.000 Euro zu haben und erfüllt somit die Vorgaben für die staatliche Elektroauto-Förderung in Höhe von 5.000 Euro.

Diese Hürde nimmt der Skoda Enyaq iV ganz locker. Das große Elektro-SUV teilt sich die Plattform mit dem VW ID.4. Das 180 PS starke Basismodell Enyaq iV 60 kostet ab 39.230 Euro, hat eine 62 kWh Batterie (58 kWh netto) und bietet eine WLTP Reichweite von bis zu 412 km. Der Enyaq iV 80 (204 PS) kostet mindestens 45.540 Euro und bietet mit seinem 82 kWh-Akku (77 kWh netto) eine WLTP-Reichweite von bis zu 535 km.

Weiter

ÖSTERREICH E-Autowahl: Kategorie Große SUVs

×