Kategorie Mittel-/Oberklasse

 

 

Weiter

Diashow: ÖSTERREICH E-Autowahl: Kategorie Mittel/Oberklasse

Der neue Audi e-tron GT steht ab Mai bei den heimischen Händlern. Der reisetaugliche Sportler ist in zwei Leistungsstufen mit 476 PS (e-tron GT quattro) bzw. 598 PS (RS e-tron GT) erhältlich und bietet eine maximale Reichweite von 487 km an. Der Einstiegspreis wird bei rund 100.000 Euro liegen.

Porsche hat mit seinem allerersten Elektroauto, dem Taycan, die sportliche Messlatte in dem Segment höher gelegt. Die Top-Variante leistet irrwitzige 761 PS und kommt etwas über 400 km weit. Mittlerweile gibt es aber auch einen reinen Hecktriebler mit 326 PS und einer Reichweite von bis zu 484 km. Los geht es ab 86.868 Euro.

Das Tesla Model 3 war im Jahr 2020 das meistverkaufte Elektroauto in Österreich. Die Amerikaner verkaufen ihre Einstiegslimousine ab 46.100 Euro. Das Basismodell bietet eine Reichweite von bis zu 448 km.

Mercedes steigt bei den E-Autos im Sommer auch ins Luxussegment ein. Der EQS soll in seiner Top-Version eine Reichweite von über 700 km bieten. Obwohl er gerne als elektrische S-Klasse bezeichnet wird, steht der große Stromer auf einer eigenen Plattform.

BMW bringt mit dem i4 einen Gegner des Tesla Model 3 an den Start. Der bayrische Stromer leistet bis zu 530 PS und trumpft mit einer Reichweite von bis zu 600 Kilometern (WLTP) auf.

Tesla hat seinem Flaggschiff Model S ein Facelift spendiert. Die neue Top-Version Plaid+ leistet irrwitzige 1.100 PS und bietet zum Preis von 139.990 Euro eine Reichweite von 840 km. Das Basismodell mit 663 km Reichweite gibt es ab 89.990 Euro.

Weiter

ÖSTERREICH E-Autowahl: Kategorie Mittel/Oberklasse

×