Kia präsentiert mit dem Koup erstes Sportcoupé
Kia präsentiert mit dem Koup erstes Sportcoupé
Kia präsentiert mit dem Koup erstes Sportcoupé

Sportlicher Newcomer

Kia präsentiert mit dem Koup erstes Sportcoupé

Kia zeigt auf der New Yorker Automobilmesse erstmals eine weit fortgeschrittene Studie des Sportcoupés Koup.

Auf der New Yorker Automesse zeigt Kia mit durchaus ernstzunehmenden Sportambitionen auf. Der Koup ist zwar derzeit noch im Konzept-Stadium, soll aber ohne große Veränderungen bis zur Serienproduktion gebracht werden.

290-PS-Aggregat
Beim Design geht Kia bei Koup neue Wege: Die bekannten runden Formen wurden durch eine deutich kantigere Optik ersetzt - hier wurden ganz klar Designanleihen vom Acura genommen. Bei der Performance betritt Kia ebenfalls Neuland: Aus dem 2.0-Liter Theta II 4-Zylinder-Motor holt Kia mit Hilfe von zwei Turboladern stolze 290 PS heraus.

Wann das koreanische Sportcoupé auf den Markt kommen soll und wie die Preisvorstellungen des Herstellers aussehen, wurde bislang noch nicht verraten. Kia meint aber, das der Koup schon im jetzigen Entwicklungsstadium produktionsreif sei.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .