Auto

Kombi für Sieben

Artikel teilen

Dacia stellt auf dem Pariser Autosalon das Serienmodell seines "Großfamilienkombis" Logan MCV erstmals der Öffentlichkeit vor.

Seit der Markteinführung der Logan-Reihe wurden die Autos von Dacia weltweit über 300.000 mal verkauft. Das neueste Modell - der Logan MCV - ist das zweite der Ligan-Reihe und erweitert die Palette um einen 7-sitzigen Kombi. Bis 2009 sollen übrigens noch 4 weitere Logans dazustoßen.

Bereits im Oktober soll der Logan MCV auf den Markt kommen - wenn auch vorerst nur in Rumänien. Die wichtigsten europäischen Länder folgen danach.

Renault-Aggregate
Wie schon die Limousiene werden auch die Logan-Kombis mit Motoren von Renault angetrieben. Zur Wahl stehen drei Benziner (75, 87 oder 105 PS) sowie ein Dieselmotor mit 68 PS.

In Sachen Sicherheit entspricht der Logan MCV den gängigen Sicherheitsstandards: bis zu vier Airbags, serienmäßige Frontairbags, die bei einem Aufprall das Füllgas kontrolliert entweichen lassen und so die Belastung auf die Insassen begrenzen, und optional zwei Seitenairbags für die Frontpassagiere. Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen sind auf allen sieben Sitzplätzen Standard.

Viel Platz
Der Innenraum des Logan-Kombi bietet viel Platz. Im vergleich zu bereits erhältlichen Limousine hat der MCV einen 27 Zentimeter längeren Radstand und ist deutlich geräumiger als sein Schwestermodell. In der Maximalvariante haben insgesamt sieben Erwachsene im Logan MCV platz: 2 Vorne, 3 in der Mitte und zwei ganz hinten. Auch auf längeren Fahrten soll dabei noch bequemes Sitzen möglich sein.

Wenn man nur zu fünft reist bleibt im Kofferraum noch Platz für 700 Liter Zuladevolumen. Zu Zweit bleibt hinter Fahrer- und Beifahrersitz gleich stolze 2.350 Liter frei. Zusätzlich bietet das Interieur Staufächer mit bis zu 54 Litern Stauraum.