Mussolinis Alfa Romeo für 715.000 Euro verkauft

Diktatorenmobil

Mussolinis Alfa Romeo für 715.000 Euro verkauft

Ein Alfa Romeo des einstigen italienischen Diktators Benito Mussolini (1883-1945) ist in Großbritannien für 550.000 Pfund (715.000 Euro) verkauft worden.

Ein Alfa Romeo des einstigen italienischen Diktators Benito Mussolini (1883-1945) ist in Großbritannien für 550.000 Pfund (715.000 Euro) verkauft worden. "Der Preis wurde allerdings eher dank der Renngeschichte und des einzigartigen Designs des Wagens erzielt, als durch seine Verbindung zu Mussolini", sagte ein Sprecher des Auktionshauses H&H Classic Auctions am Montag. In alten Dokumentarfilmen ist der faschistische Diktator zu sehen, wie er sich in dem 1935 gebauten Sportwagen von Anhängern bejubeln lässt.

Schätzung noch deutlich höher
Bereits Ende Februar hatte ein italienischer Autoliebhaber in einer Auktion fast 600.000 Euro für den blutroten Oldtimer geboten. Dem unbekannt gebliebenen Besitzer reichte das damalige Angebot nicht. Der jetzt erzielte Preis liegt immer noch unter den damaligen Schätzungen des Auktionshauses von rund 800.000 Pfund.

Auto mit Rennvergangenheit
Der Käufer des historischen Gefährts ist nach Angaben des Auktionshauses ein britischer Sammler, der anonym bleiben möchte. Er habe den Wagen gekauft, um einen sicheren Startplatz bei einer Neuauflage des traditionellen italienischen 100-Meilen-Rennen "Mille Miglia" zu ergattern. Dort würden Fahrzeuge bevorzugt, die bereits bei einem der Rennen zwischen 1927 und 1957 am Start waren. Mussolinis Fahrer Ercole Baratto war bei der "Mille Miglia" 1936 mit Mussolinis Alfa Romeo vierter geworden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .