Autosalon Bologna

Neuheiten von Opel, Mazda und VW

Richtig bekannt ist der Autosalon der altehrwürdigen 400.000-Einwohner-Stadt Bologna nicht - aber mit gut einer Million Besuchern richtig erfolgreich. Daher entdecken ihn auch die Autohersteller.

Weltpremiere feierte zum Beispiel der facegeliftete Opel Astra, auch wenn man genau hinsehen muss, um die Neuheiten zu entdecken (geänderter Kühlergrill, Klarglas-Heckleuchten). Und: Neue, kleinere Dieselmotoren mit 1,7 Liter Hubraum und 110 bzw. 125 PS, die ab Februar die 1,9-Liter-Varianten ersetzen. Bereits in Genf war der Opel GT zu sehen, jetzt wird es aber Ernst mit dem Roadster-Schönling. Ab sofort kann man den 260 PS starken Zweisitzer bestellen. Gut 30.000 Euro sollte man zu diesem Zweck ansparen.

Ähnlich teuer ist der vorerst nur mit 244-PS-Benziner erhältliche Mazda CX-7. Der SUV rollt ab Frühjahr an.

Und VW schließt den Neuheiten-Reigen mit einer Offroad-Version des Touran: zwölf Millimeter mehr Bodenfreiheit, Motoren zwischen 105 und 170 PS. Allradantrieb? Fehlanzeige.