Abarth greift mit dem 595 esseesse an

Extrem böser "Cinquecento"

Abarth greift mit dem 595 esseesse an

Neben Alfa (Tonale), Fiat (Centoventi & 120th-Modelle) und Jeep (Renegade & Compass PHEV) stellt auch die vierte europäische FCA-Marke auf dem Genfer Autosalon 2019 (bis 17. März) eine Neuheit vor. Konkret präsentiert Abarth auf dem Messestand den neuen 595 esseesse. Bei diesem besonders bösen Cinquecento handelt es sich um eine Hommage an das legendäre Tuning-Kit der 1960er Jahre, das erstmals vor genau zehn Jahren für den Abarth 500 nachgebaut wurde.

Abarth_595_esseesse_960-2.jpg © FCA / Abarth

Performance

Damit feiert im Jahr 2019 die „esseesse"-Version als sportliche Spitze unter den „giftigen Skorpionen" ihr Comeback. Klar, dass das Auto mit dem stärksten Triebwerk der Baureihe ausgestattet ist: 180 PS leistet der aufgeladene Turbo-Benziner. Die genauen Fahrleistungen wurden zwar noch nicht verraten, die Italiener versprechen jedoch einen wahren Adrenalinkick. Dafür sollen auch die weiteren Dynamik-Zutaten sorgen. So verfügt der neue Abarth 595 esseesse über eine leistungsstarke Brembo-Bremsanlage mit belüfteten vorderen Bremsscheiben und großen roten Bremssätteln. Ebenfalls Standard ist der spezifische Luftfilter von BMC, der einen höheren Durchfluss der Ansaugluft ermöglicht. Für einen hohen Kurvenspeed und eine hervorragende Traktion sollen wiederum die Hinterradaufhängung mit Koni FSD (Frequency Selective Damping) und das Sperrdifferential D.A.M. sorgen. Den passenden Sound liefert die Abarth by Akrapovic Auspuffanlage.

Design und Ausstattung

Zu den optischen Erkennungsmerkmalen des Abarth 595 esseesse gehören unter anderem weiße 17-Zoll-Leichtmetallräder, spezielle Seitenstreifen und Spiegelkappen, eine exklusive Lackierung sowie das Logo „70th Anniversary". Innen ziehen die extrem coolen „Sabelt"-Sportsitze mit Carbon-Heckschale und der eingestickten „70" die Blicke auf sich. Gleiches gilt für das Sportlenkrad mit Alcantara-Einlagen. Teil der Serienausstattung ist auch die Navigation mit dem 7-Zoll-Uconnect-HD-Touchscreen-System und der Abarth Telemetrie. Kompatible Smartphones können ohne Umweg via Apple CarPlay und Android Auto mit dem System gekoppelt werden.

Abarth_595_esseesse_960.jpg © FCA / Abarth

Verfügbarkeit

Der neue Abarth 595 esseesse dürfte im Sommer 2019 in den heimischen Handel kommen. Preise stehen noch nicht fest.

genf 2019_Button_inl.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten