Das ist der

Facelift für Camping-Bulli

Das ist der "neue" VW California 6.1

Die Facelift-Version des normalen Bulli hat Volkswagen Nutzfahrzeuge bereits auf dem Genfer Autosalon im März präsentiert. Dabei wurde der „neue“ T 6.1 vor allem technisch ordentlich aufgerüstet. Nun kommt auch die beliebte Camping-Variante in den Genuss der Auffrischung. Wie angekündigt, feiert der California 6.1 Ende August auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf seine Weltpremiere. Alle Informationen gibt es aber schon jetzt. Dabei zeigt sich, dass sich die ebenfalls soeben überarbeitete Mercedes V-Klasse Marco Polo wieder auf einen extrem starken Gegner einstellen muss.

vw_T6.1_California-960-of6.jpg © Volkswagen

Design

Technisch und optisch profitiert der California von allen Errungenschaften, die VW in den T6.1 gepackt hat. Die Kunden können beim Reisemobil wieder zu den Versionen Beach, Coast und Ocean greifen. Auf den Bildern ist die Top-Version California Ocean 6.1 zu sehen. Optisch sticht vor allem die stark überarbeitete Frontpartie ins Auge. Der obere Bereich des verchromten Ocean-Kühlergrills bildet eine Einheit mit den neuen LED-Tagfahrlichtern. Darunter folgt jetzt ein weiterer großer Lufteinlass. Eine Chromleiste ziert beim Top-Modell auch den modifizierten Stoßfänger. Über die Chromelemente differenziert sich die Ausstattungsversion Ocean im Exterieur von den Modellen Beach und Coast. Am Heck gibt es bei allen Varianten eine geänderte Grafik der Rückleuchten. Ansonsten bleibt optisch alles beim Alten.

vw_T6.1_California-960-of4.jpg © Volkswagen

Verbesserte Camping-Details

Der Erfolg des California liegt vor allem darin, dass er bei relativ kompakten und Tiefgaragen-tauglichen Abmessungen ein vollwertiges Reisemobil darstellt. Hinzu kommen viele durchdachte Detaillösungen - etwa den in der Schiebetür integrierten Campingtisch und die in der Heckklappe verstauten Campingstühle. Einige davon wurden nun noch einmal verbessert. Dazu gehört beim Coast und Ocean die kompakte Küchenzeile. Sie wurde nun weiterentwickelt und mit neuen Details wie einer zusätzlichen USB-Doppelsteckdose ausgestattet. Weiters gibt es neue Alu-Griffleisten in allen Türen. Ebenfalls neu: Drücktasten zum Öffnen der Küchenoberfläche (Spüle, Kocher, Kühlbox). Ersetzt wurden die Jalousien im Heckschrank durch neu konzipierte Schiebetüren. Neu designt wurden zudem die Holzmaserungen aller Schränke: das hellere „Bright Oak" und das dunklere „Graphit Grey". Auf die neuen Dekore abgestimmt haben die Interieur-Designer zudem die neuen dunkleren Sitzbezüge und -verkleidungen in „Palladiumgrau".

vw_T6.1_California-960-of.jpg © Volkswagen

Komfortableres Schlafen

Für Camper ist ein erholsamer Schlaf besonders wichtig. Das wissen natürlich auch die VW-Experten. Deshalb sind die Betten fortan (noch) komfortabler. Das Dachbett wird künftig mit Federtellern ausgestattet. Stärker vor zu viel Lichteinfall schützt der nun in einem dunkleren Grau ausgeführte Faltenbalg des Aufstelldaches mit dem dort integrierten Oberbett. Unten kann die zum Bett umklappbare Zweisitzer-Rücksitzbank nun in eine Art Lounge zum Lesen und Relaxen verwandelt werden. Dafür muss man lediglich die Lehne der Bank umklappen und die Bettverlängerung ganz hinten in verschiedenen Stufen hochstellen. Für ein angenehmes Aufwachen soll die neue Sonnenaufgang-Funktion sorgen. Die mit individuell auswählbaren LEDs im Dach- und Wohnbereich dimmen dabei in einem einstellbaren Zeitraum bis zu einer gewünschten Helligkeit hoch. Gesteuert wird die Weck-Funktion – wie alle wesentlichen Camper-Einstellungen des California 6.1 – über die neu entwickelte Bedieneinheit in der Dachkonsole.

vw_T6.1_California-960-of1.jpg © Volkswagen

Neue Bedieneinheit mit Farb-Touchscreen

Hierbei wird das bisher eingesetzte, eher trist wirkende monochrome Display durch einen größeren Farb-Touchscreen mit deutlich mehr Funktionen ersetzt. Über das Bedienteil können verschiedene Informationen abgerufen und u.a. folgende Menüpunkte gesteuert werden: „Camping"(-Modus), „Kühlbox", „Licht" und das „Setup" des Systems. Im California Ocean 6.1 werden zudem über das Menü „Aufstelldach" die in diesem Fall serienmäßige elektrohydraulische Betätigung des Daches und via „Standheizung" die im Topmodell ebenfalls aufpreisfreie Luftheizung gesteuert. Ebenfalls praktisch ist die neue Funktion „Niveau": Eine Niveauanzeige informiert dabei über den Längs- und Querwinkel, in dem der California auf dem Stellplatz steht. Dadurch soll sich der Camping-Bulli sehr einfach waagerecht ausrichten lassen. Die Sonnenaufgang-Funktion wird indes im Menü „Licht" eingestellt und via „Wecker" aktiviert.

vw_T6.1_California-960-of3.jpg © Volkswagen

Digi-Cockpit und immer online

Das überarbeitete Cockpit wird eins zu eins vom T6.1 übernommen. So sind optional erstmals auch beim California die Instrumente digital ausgeführt. Beim „Digital Cockpit“ können unterschiedliche Ansichten gewählt werden. Neu konfiguriert wurde darüber hinaus das Infotainmentprogramm. Es beginnt mit dem „Composition Audio" (Zeilendisplay) und „Composition Colour" (Touchscreen, 6,5 Zoll). Als weitere Neuheit kommen im California 6.1 mit den Navigationssystemen „Discover Media" (8,0 Zoll Touchscreen) und „Discover Pro" (9,2 Zoll) zudem Geräte des „Modularen Infotainmentbaukastens" der dritten Generation (MIB3) zum Einsatz. Dieser steckt bisher nur im Passat-Facelift (und im T6.1). Das wichtigste neue Feature aller Systeme ist eine integrierte eSIM („Composition Audio" optional). Sie bildet die Schnittstelle zu „Volkswagen We" und damit zu Online-Funktionen und -Diensten. Die MIB3-Systeme bieten darüber hinaus Features wie die Integration der Streaming-Dienste „Apple Music" und „Tidal", eine natürliche Sprachbedienung (Hey Volkswagen) und „App Connect Wireless". Dank dieser neuen Version von „App Connect" können iPhone-Apps wie die „Mediathek" oder „Google Maps" kabellos per Bluetooth in das Infotainment eingebunden werden.

vw_T6.1_bulli-fl-960-off2.jpg © Volkswagen AG

Neue Lenkung bringt weitere Assistenzsysteme

Die wichtigste technische Veränderung auf der fahrdynamischen Seite ist der Wechsel von einer hydraulischen zu einer elektromechanischen Servolenkung. Durch diese wird der California 6.1 mit zahlreichen neuen Assistenzsystemen auf den Markt kommen. Das erweiterte Spektrum beinhaltet unter anderem den Spurhalteassistent „Lane Assist", den Parklenkassistenten „Park Assist", einen Flankenschutz (warnt beim Rangieren vor Hindernissen) und den „Trailer Assist" (vereinfacht das Rangieren mit Anhänger). Neu und serienmäßig an Bord wird zudem der Seitenwindassistent sein.

vw_T6.1_California-960-of5.jpg © Volkswagen

Antrieb des California 6.1

Neu konfiguriert wurde auch das Antriebsprogramm. Der frontgetriebene California 6.1 wird zur Markteinführung mit 2,0-Liter-Turbodieselmotoren (2.0 TDI) angeboten, welche alle die Abgasnorm Euro-6d-TEMP-EVAP erfüllen. Die neue Grundmotorisierung mit 90 PS wurde etwas stärker (84 PS). In der Leistungsstufe darüber entwickelt der 2.0 TDI nun 110 PS; er löst die bisherigen Motoren mit 102 PS und 114 PS ab. Übernommen werden vom Vorgänger der 2.0 TDI mit 150 PS sowie ein 2.0 TDI Biturbo mit 199 PS. Der 150-PS-TDI kann als Sonderausstattung mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) sowie dem Allradantrieb 4Motion (Schalter oder DSG) bestellt werden. Die 199-PS-Topversion wird serienmäßig mit DSG ausgeliefert, Allrad ist auch hier optional.

>>>Nachlesen:  Großes Facelift für den VW Bulli

Verfügbarkeit

Die Weltpremiere der „neuen“ California Beach, Coast und Ocean wird Ende August auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf stattfinden. Der Marktstart erfolgt laut VW im Herbst 2019. Preise wurden noch nicht verraten.

>>>Nachlesen: California Sondermodell zum 30er

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten