BMW 2er Active Tourer mit Allrad startet

xDrive-Versionen

BMW 2er Active Tourer mit Allrad startet

BMW erweitert die Angebotspalette des neuen 2er Active Tourer um zwei Allradversionen. Wie bei allen Modellen der Marke hört diese Technik auch bei dem als Fronttriebler ausgelegten Van auf die Bezeichnung xDrive. Zum Start der Versionen mit Traktionsplus ist das Angebot noch überschaubar. Denn vorerst bietet BMW nur zwei xDrive-Modelle an – einen Benziner und einen Diesel.

Diashow Fotos vom BMW 2er Active Tourer

2er Active Tourer

Der 2er Active Tourer passt genau ins Kompakt-Segment und muss sich dort unter anderem gegen die ähnlich gestrickte B-Klasse von Mercedes oder dem brandneuen VW Golf Sportsvan behaupten.

2er Active Tourer

Das Auto ist 4.342 Millimeter lang, 1.800 Millimeter breit und 1.555 Millimeter hoch und soll ein erhabenes Raumgefühl bieten Die Designer schafften es sogar ihm eine Portion Dynamik ins Blechkleid zu zaubern.

2er Active Tourer

Die Front zeigt mit der typischen Niere, den schmalen Scheinwerfern und dem breiten Lufteinlass auf den ersten Blick, dass hier ein BMW im Anmarsch ist.

2er Active Tourer

In der Seitenansicht fallen die nach hinten ansteigende Fensterlinie, die kurzen Überhänge und die eher flach stehende D-Säule auf. Der berühmte Hofmeisterknick im hintersten Fenster darf natürlich auch nicht fehlen.

2er Active Tourer

Das Heck hinterlässt mit seinem gedrungenen Aufbau, den geteilten Rückleuchten in L-Form sowie den in die Heckschürze eingelassenen Endrohren ebenfalls einen dynamischen Eindruck.

2er Active Tourer

Leider werden mit der Einführung des 2er Active Tourer auch Kernwerte der Marke wie der Heckantrieb über Bord geworfen.

2er Active Tourer

Fahrer und Beifahrer haben ebenfalls viel Bewegungsfreiheit. Ihr Blick fällt auf ein modern gestaltetes Cockpit, bei dem die Mittelkonsole Marken-typisch leicht zum Fahrer geneigt ist.

2er Active Tourer

Alle wichtigen Informationen werden über ein großes Display oberhalb der Mittelkonsole angezeigt. Konnektivität und Online-Anbindung werden groß geschrieben.

2er Active Tourer

Der bekannte iDrive-Schalter sitzt rechts neben dem Schlathebel und erkennt auch Schriftzeichen per Fingereingabe.

2er Active Tourer

Wie in anderem BMW-Modellen ist auch im 2er Active Tourer ein Head-Up Display erhältlich. Dabei werden die Informationen nicht an der Windschutzscheibe dargestellt, sondern auf einer ausfahrbaren Scheibe zwischen Lenkrad und Frontscheibe.

2er Active Tourer

Das Ladeabteil lässt sich durch eine verschiebbare Rückbank flexibel nutzen und je nach Anforderung kann die Kniefreiheit oder das Stauvolumen erhöht werden.

2er Active Tourer

Das Kofferraumvolumen kann von 468 auf 1.510 Liter vergrößert werden - und zwar über die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 geteilte und umlegbare Rückenlehne.

1 / 12

Intelligentes Allradsystem
Vom Aufbau her ähnelt die xDrive-Technik im 2er Acitve Tourer jener des Mini Countryman. Diese wurde aber mit einer schnelleren Lamellenkupplung im Hinterachsgetriebe ausgestattet. Die Kupplung leitet je nach Fahrsituation einen Teil des Antriebsmoments an die Hinterräder und soll damit für eine stets bedarfsgerechte und stufenlose Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sorgen. Im Extremfall (z.B. Räder der Vorderachse stehen auf Eis) kann das Verhältnis 0:100 betragen. Beim Anfahren ist die Hinterachse stets einige Sekunden zugeschaltet. Damit dürfte immer für einen sauberen Blitzstart ohne durchdrehende Vorderräder gesorgt sein. Laut BMW beträgt das Mehrgewicht der kompletten Allradtechnik vergleichsweise geringe 61 Kilogramm. Zudem bleibt die herkömmliche Innenraumvariabilität erhalten.

>>>Nachlesen: So fährt der BMW 2er Active Tourer

Motoren und Preise
Bei der Markteinführung der Allradversionen können sich die Kunden für den 225i xDrive Active Tourer oder den 220d xDrive Active Tourer entscheiden. Der Benziner leistet satte 231 PS, der Diesel bringt es ebenfalls auf stramme 190 PS. Der Verbrauch steigt im Vergleich zu den Frontantriebsvarianten um rund einen halben Liter. Den Normverbrauch des Ottomotors gibt BMW mit 6,4l/100 km an, der Selbstzünder soll sich mit 4,6l/100 km zufrieden geben. In beiden Modellen ist xDrive serienmäßig mit einer 8-Gang Steptronic (Automatikgetriebe) kombiniert. Letzteres führt auch dazu, dass die Preise ziemlich gesalzen ausfallen. Den günstigsten 220d xDrive A gibt es ab 38.950 Euro, für den 225i xDrive A werden mindestens 42.950 fällig. 2015 soll dann der 150 PS starke 218d xDrive folgen. Diesen wird es auch mit manuellem Getriebe geben. Damit dürfte der Allrad im 2er Active Tourer deutlich erschwinglicher werden.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Neuer X1 bekommt gleiche Plattform
Kleiner Tipp: Interessenten des nächsten X1 sollten sich den Allrad-Van etwas genauer ansehen und ruhig schon einmal eine Probefahrt absolvieren. In Zukunft steht nämlich auch das Kompakt-SUV auf der neuen Frontantriebsarchitektur und wird (auf Wunsch) mit demselben xDrive-System wie der 2er Active Tourer angeboten.

Hier geht es zu den besten gebrauchten BMW-Modellen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten