Citroen C5 Aircross Plug-in-Hybrid startet

Französischer Teilzeit-Stromer

Citroen C5 Aircross Plug-in-Hybrid startet

Der PSA-Konzern verfolgt bei seinen kompakten Plug-in-Hybrid-SUVs zwei unterschiedliche Strategien. Während der DS 7 Crossback e-Tense und der Opel Grandland X Hybrid 4 einen Benzinmotor mit zwei E-Maschinen kombinieren und deshalb über einen (elektrischen) Allradantrieb verfügen, kommt im Peugeot 3008 Hybrid und im Citroen C5 Aircross SUV Hybrid nur ein Elektromotor zum Einsatz. Dieser überträgt seine Kraft wie der Benziner ausschließlich auf die Vorderachse. Während Peugeot den Preis für sein Teilzeitstromer-SUV noch nicht verraten hat, kann das Citroen-Pendant ab sofort bestellt werden.

citroen-c5-aircross-plug-i1.jpg © PSA Group

Antrieb

In Europa firmiert der neue C5 Aircross mit Plug-in-Hybridantrieb als neues Marken-Flaggschiff. Citroen kombiniert dabei einen 80 KW starken Elektromotor mit einem 180 PS starken Turbo-Benziner mit Acht-Gang-Wandlerautomatik. Mit einer kombinierten Systemleistung von 225 PS und 320 Nm Drehmoment steht der Franzose ordentlich im Futter. Für die Kraftübertragung zeigt sich eine Acht-Gang-Wandlerautomatik verantwortlich. Die Hochvolt-Batterie (200 V-Lithium-Ionen) hat eine Kapazität von 13,2 kWh. Nutzt der Fahrer den Brake-Modus wird die Batterie durch die Rückgewinnung der Brems- und Verzögerungsenergie teilweise nachgeladen. Lädt man das Fahrzeug an einer Haushaltssteckdose, benötigt die Batterie eine Nacht, um aufgeladen zu werden. An einer Wallbox mit 32A-Anschluss (Ladegerät mit 7,4 kW ist optional erhältlich) beträgt die Ladezeit knapp drei Stunden. Bei vollem Akku verspricht Citroen eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern. Rein elektrisch ist eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h möglich. Der für alle Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge unrealistische Normverbrauch beträgt beim C5 Aircross 1,7 Liter auf 100 Kilometer (39g Co2/km).

Ausstattung

Zum Bestellstart gibt es zunächst nur die First Edition. Dank dieser ist der neue C5 Aircross SUV Hybrid umfangreich ausgestattet. Das limitierte Sondermodell bietet einige Highlights: Das Außendesign wird von getönten Heck- und Seitenscheiben sowie schwarzen 18 Zoll Alufelgen geprägt. Darüber hinaus ist die Sonderedition mit elektrischen Außenspiegeln, LED-Scheinwerfern und dem Keyless System ausgestattet. Dem Fahrer stehen u.a. induktives Laden des Smartphones, Smartphone-Integration (via Mirror Screen Funktion), Zwei-Zonen-Klimaautomatik, vernetztes Navigationssystem (Citroën Connect NAV), DAB Radio, Park Assist mit 360 Grad Kamera und das Drive Assist Paket zur Verfügung. Zudem ist im Lieferumfang der On Board Charger mit 7 kW Leistung und ein Ladekabel enthalten. Den Zugang zu den Hybrid-Funktionen bietet das 12,3-Zoll-Kombiinstrument: Powermeter, Lade- und Tankanzeige, Reichweite für den Elektroantrieb und den Verbrennungsmotor sowie das Energieflussdiagramm können aufgerufen werden. Über den Touchscreen kann die Funktion „ë-Save“ aktiviert und das Nachladen programmiert werden. Fernzugriff gibt es über eine Smartphone-App. Den Höhepunkt der 20 verfügbaren Fahrerassistenzsysteme markiert die zweite Stufe des autonomen Fahrens: Der sogenannte „Highway Driver Assist“ unterstützt den Fahrer auf staubelasteten Schnellstraßen und in Städten.

citroen-c5-aircross-plug-i.jpg © PSA Group

Weitere Merkmale

Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen zählen neben den „hybrid“-Logos der zusätzliche Ladeanschluss an der linken Karosserieseite sowie das Style-Paket mit blauen Elementen. Auch innen gibt es beim Plug-in-Hybridmodell spezifische Merkmale. Dazu zählen die blaue Kontrolllampe unter dem Innenspiegel, die im rein elektrischen Modus ZEV aufleuchtet, sowie der Drehregler auf der Mittelkonsole, mit dem der Fahrer zwischen den drei Modi „Elektrisch“, „Hybrid“ und „Sport“ auswählen kann. Das Grundkofferraumvolumen reicht von 460 bis 600 Liter. Unter dem doppelten Kofferraumboden lassen sich die Ladekabel verstauen. Sind die hinteren Sitze versenkt, entsteht eine ebene Ladefläche.

citroen-c5-aircross-plug-i2.jpg © PSA Group

Verfügbarkeit und Preis

Los geht es mit der umfangreich ausgestatteten First Edition. Diese ist ab sofort bestellbar, kostet 42.990 Euro und rollt im zweiten Quartal 2020 zu den Kunden. Im Angebot der PSA Bank ist ein Leasing ab 289 Euro brutto pro Monat inklusive vier Winterkompletträdern. Diese Angebote gelten ausschließlich für Bestellungen bis 31. Dezember 2019.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Neuer Citroen C5 Aircross im Test

>>>Nachlesen:  Citroen C5 Aircross ist ein Bestseller

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten