Opel Astra GTC Weltpremiere in Paris 2010

Der schärfste Astra aller Zeiten

Opel Astra GTC Weltpremiere in Paris 2010

Schön langsam wird die Astra-Familie komplett. Mit dem extrem scharf gezeichneten Dreitürer GTC stellt Opel nun die sportlichste Variante vor.

Der neue Opel Astra galt gemeinsam mit dem Insignia für Opel als echter Hoffnungsträger. Den Golf konnte er zwar nicht vom Thron stoßen, gegenüber seinem Vorgänger ist er jedoch ein echter Verkaufsschlager. Nachdem die Rüsselsheimer vor wenigen Wochen die neue Kombivariante - Astra Sports Tourer - vorgestellt haben, kommt nun schon die nächste Modellvariante: Wie der Sports Tourer wird auch der neue GTC seine offizielle Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris feiern.



Scharfe Optik
Und mit diesem Modell geben die Opelaner ein echtes Statement zur Sportlichkeit ab. Zwar wirkt auch der Fünftürer ziemlich dynamisch, mit dem Dreitürer stellt Opel aber einen echten Scirocco-Killer auf die Räder. Soll heißen, das Auto gleicht eher einem schnittigen Coupé als einem Standard-Kompakten. Die Schokoladenseite des 4,46 m langen GTC ist eindeutig die Heckansicht. Zwar erinnert diese etwas an das Renault Megane Coupé, das tut der scharfen Form jedoch keinen Abbruch. Doch auch die Seitenlinie kann sich sehen lassen. Das abfallende Dach wirkt in Kombination mit den schmalen Fensterflächen sehr gelungen, der Übersicht dürfte diese Formgebung aber nicht dienen. Die Front wirkt deutlich bulliger als jene des Fünftürers und kommt serienmäßig mit LED-Tagfahrlicht daher.

Fünf Personen sollen ausreichend Platz finden. Auf der Rückbank werden großgewachsene Menschen aber den Kopf einziehen müssen. Gegen Aufpreis wird es auch den GTC mit dem verstellbaren Fahrwerk Flex-Ride geben.



Seriennahe Studie
Zwar handelt es sich bei den Fotos laut Opel um eine seriennahe Studie, an der Karosserieform wird sich jedoch nichts mehr ändern. Beim Serienmodell werden jedoch etwas kleinere Räder montiert sein.

Motoren

Für den Antrieb sorgen Benziner und Diesel von 95 bis 180 PS. Später wird Opel noch die besonders sportliche Version GSI mit rund 210 PS und das Top-Modell OPC, dem an die 300 PS nachgesagt werden, auf den Markt bringen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .