Ford Mustang

Der Boss ist zurück

Ford Mustang "Boss 302" auf der LA Auto Show

In den USA erleben die starken Ponycars der 60er eine wahre Renaissance.

Das Imperium schlägt zurück: Mit dem Mustang Boss 302 präsentiert Ford auf der Auto Show 2010 in Los Angeles das adäquate Gegenmittel zum ebenfalls präsentierten Challanger SRT8 392 von Dodge.

© United Pictures

Ford Mustang Boss 302

Zwei Versionen
Etwas gedulden müssen sich die Fans der Neuauflage jedoch noch. Denn laut Ford wird der neue Mustang Boss 302 erst im Jahr 2012 erhältlich sein. Dann dürften die Kunden jedoch bereits Schlange stehen. Schon beim Original aus dem letzten Jahrhundert kam Ford mit der Produktion des scharfen Mustang kaum nach. Und optisch kann der Neue mit seinem Vorbild eindeutig mithalten. Schon der Serien-Mustang sieht ja extrem scharf aus, doch mit dem Boss-Dress erreicht das Ganze einen noch höheren Level. Außerdem werden zwei Varianten auf den Markt kommen: Ein "normaler" 302 (blau-weiß) mit Straßenzulassung und ein "Laguna Seca" genanntes Modell (schwarz-orange) für den Renneinsatz.

© United Pictures

Ford Mustang Boss Laguna Seca

Gelungenes Design
Egal ob in blau-weiß oder in schwarz-orange - der Mustang Boss ist ein echter Hingucker. Die aggressive Frontpartie dürfte selbst neurotische Linksfahrer von der Überholspur jagen, nach dem Überholvorgang wird der Blick auf die zweite Schokoladenseite - das Heck - frei. Dieses steht der beeindruckenden Front nämlich um nichts nach. Hier wirkt selbst der feststehende Spoiler in keiner Weise deplatziert. Die großflächigen Rückleuchten wirken zunächst zwar etwas einfallslos, fügen sich jedoch nahtlos ins stimmige Gesamtdesign ein.

© United Pictures

Ford Mustang Boss Laguna Seca

Starker Motor
Angetrieben wird der neue Boss 302 vom bekannten 5,0-Liter-Achtzylinder Motor, der auch im aktuellen Mustang GT seinen Dienst verrichtet. Für den Boss wurde die Leistung aber um etwa 20 PS auf 446 PS gesteigert.

Bilder: (c) United Pictures

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .