Hyundai bringt den Grand Santa Fe
Hyundai bringt den Grand Santa Fe
Hyundai bringt den Grand Santa Fe
Hyundai bringt den Grand Santa Fe

SUV mit 7 Sitzen

Hyundai bringt den Grand Santa Fe

Längere Version bietet noch mehr Platz als das herkömmliche Modell.

Hyundai streckt sein großes SUV Santa Fe noch einmal um 22,5 Zentimeter. Mit dem Grand Santa Fe wird in diesem Jahr die Modellpalette der 2012 eingeführten Neuauflage nach oben hin abgerundet. Dabei haben die Koreaner nicht einfach der Karosserie einen Rucksack angehängt, sondern auch den Radstand um 10 Zentimeter verlängert. Dies hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen wird das Platzangebot im Innenraum noch einmal deutlich verbessert. Zum anderen stimmen auch die Proportionen des nun 4,92 Meter langen SUV.

© Hyundai

Platz-Kaiser
In der zweiten Reihe gibt es im Grand Santa Fe um fünf Zentimeter mehr Kniefreiheit. Darüber hinaus verbessert die verlängerte Dachlinie die Kopffreiheit um einen weiteren Zentimeter. Highlight sind jedoch die zusätzlichen Einzelsitze in der dritten Reihe. Diese machen das SUV zum Siebensitzer. Werden die Plätze sechs und sieben nicht gebraucht, verschwinden sie im Boden und geben einen ebenen, 634 Liter (plus 49 Liter) großen Kofferraum frei. Wird auch die zweite Reihe umgeklappt, erhöht sich das Ladevolumen noch einmal deutlich.

© Hyundai

Design
Optisch unterscheidet sich die große Ausgabe vom normalen Sante Fe nur in Details. So gibt es vorne einen modifizierten Kühlergrill, vergrößerte Nebelscheinwerfer und einen neu gestalteten Stoßfänger. Am Heck zählen LED-Rückleuchten und zwei eckige Auspuffendrohre zu den Erkennungsmerkmalen. Die Seitenline wird von den längeren Fondtüren, die den Zustieg in die dritte Sitzreihe erleichtern, dem größeren dritten Seitenfenster und die nach hinten weniger ansteigende Fensterlinie geprägt. Das Cockpit wird eins zu eins aus dem normalen Modell übernommen.

© Hyundai

Motor und Verfügbarkeit
Zunächst soll der Grand Santa Fe nur mit der stärksten Dieselmotorisierung angeboten werden.  Dabei handelt es sich um den bekannten 2.2 CRDi mit 197 PS und 436 Nm. Dank "Active Eco"-Programm soll der CO2-Ausstoß bei 192 g/km liegen.Eine Sechs-Stufen-Automatik ist immer mit dabei. Auf Wunsch gibt es auch einen Allradantrieb. Preise hat Hyundai noch nicht verraten. Mit einem Aufschlag von über 1.000 Euro muss aber wohl gerechnet werden. Den Fünfsitzer gibt es in Kombination mit dem 197 PS-Diesel ab 37.990 Euro. Im Sommer 2013 soll der Newcomer in den Handel kommen.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .