Jaguar XE 3 Jahre ohne Wartungskosten

Alle Preise und Fakten

Jaguar XE 3 Jahre ohne Wartungskosten

Bei seiner Weltpremiere im September 2014 wirbelte der neue „kleine“ Jaguar bereits mächtig Staub auf. Kein Wunder, schließlich ist der XE technisch auf absoluter Augenhöhe mit seinen deutschen Premium-Konkurrenten Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse. Zudem wurden günstige Preise und eine umfangreiche Antriebspalette versprochen. Wenige Wochen vor seinem Marktstart (erfolgt im Juni) legen die Briten nun noch einmal mit einer echten Kampfansage nach. Der Hersteller spendiert nämlich allen XE-Käufern sein „Jaguar Care“ Paket gratis dazu. Das Service umfasst nicht nur drei Jahre Garantie inklusive europaweiter Mobilitätsgarantie, sondern auch 3 Jahre Inspektionen ohne Kilometerbegrenzung. Dabei sind alle turnusmäßigen Inspektionen inbegriffen. Mit diesen Argumenten dürfte der Hersteller nicht nur bei Privatkunden punkten, sondern auch bei Fuhrpark-Managern ein dickes Plus im Ärmel haben. Diese profitieren neben den niedrigen Unterhaltskosten auch von dem zu erwartendem hohen Restwert.

Diashow Fotos vom neuen Jaguar XE

Jaguar XE

Die markante Motorhaube und der große Grill lassen den „Jag“ angriffslustig wirken. Die J-förmigen LED-Tagfahrlichter gehören mittlerweile bei jedem Jaguar-Modell zum guten Ton.

Jaguar XE

Der lange Radstand (2,83 Meter) und die niedrige Dachlinie sorgen für ausgewogene Proportionen und ein coupéartiges Profil.

Jaguar XE

Bei den Heckleuchten zitierten die Designer ein Stilelement des legendären E-TYPE: ein horizontales Band, das sich mit einem runden Element überkreuzt.

Jaguar XE

Die heckgetriebene, 4,67 Meter lange, 1,85 Meter breite und 1,41 Meter flache Limousine soll dank Leichtbaukonstruktion ein echtes Fahrerauto sein.

Jaguar XE

Im Innenraum setzt sich der dynamische Anspruch fort. Die Kabine umschließt Fahrer und Beifahrer fast wie ein Kokon, soll aber dennoch äußerst geräumig sein.

Jaguar XE

Die tief heruntergezogene Mittelkonsole fällt ziemlich breit aus. Und die im Stil des F-Types gehaltenen Instrumente sollen die sportlichen Ambitionen des XE unterstreichen.

Jaguar XE

Dank dem neuen InControl Infotainment-System mit großem Touchscreen ist der XE auch bestens vernetzt.

Jaguar XE

Das Platzangebot soll nicht nur vorne, sondern auch...

Jaguar XE

im Fond mit den deutschen Premium-Konkurrenten mithalten können.

Jaguar XE

Auf den folgenden Bildern finden Sie noch weitere Impressionen vom neuen Jaguar XE.

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

Jaguar XE

1 / 19

Motoren und Preise
In Österreich kommt der XE, der als erstes Modell der Mittelklasse über eine Alukarosserie verfügt und auf Wunsch ein voll vernetztes Multimedia-System mit Echtzeit-Navigation, Smartphone-Integration und eigenen Apps mit an Bord hat, mit fünf Triebwerken (inklusive Start-Stopp-System) und vier Ausstattungslinien (Pure, Prestige, Portfolio und R-Sport) in den Handel. Die beiden 2.0l-Diesel-Aggregate leisten 163 (E-Performance) bzw. 180 PS und sind ab 37.000 bzw. 37.650 Euro zu haben. Die ebenfalls aufgeladenen 2,0l-Vierzylinder-Benziner bringen es auf 200 bzw. 240 PS und schlagen mit mindestens 41.850 bzw. 45.700 Euro zu Buche. Den XE S mit 340 PS starken V6 gibt es nur in Verbindung mit der nahezu kompletten R-Sport-Ausstattung. Dieses Top-Modell ist bei uns ab 64.300 Euro zu haben. Sparmeister ist natürlich der kleine Diesel mit 163 PS, der mit einem Normverbrauch von 3,8 Liter auf 100 km (99g CO2/km) aufwartet und somit eine theoretische Reichweite von 1.200 Kilometern ohne Tankstopp bietet.

>>>Nachlesen: Alle Informationen vom Jaguar XE

Die Kraftübertragung erfolgt stets auf die Hinterräder. Bei den Benzinern zählt das 8-Gang-Automatikgetriebe zur Serienausstattung. Die beiden Dieselmodelle werden in der Basisversion mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgeliefert. Hier kostet die Automatik Aufpreis.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Ausstattung
Beim XE kann sich schon die Serienausstattung sehen lassen. So verfügen alle Pure-Modelle u.a. über eine Berganfahrhilfe, Jaguar Drive Control (nur bei Automatik-Versionen), Torque Vectoring, elektrische Parkbremse, Notfall-Bremsassistent, Spurhalte- und Auffahrassistent, elektrische Außenspiegel und Fensterheber, Lederlenkrad, Zweizonen-Klimaautomatik sowie das für alle XE Modelle identische Multimedia-Paket inklusive großem Touchscreen. Bei den drei besseren Ausstattungslinien kommen natürlich noch zahlreiche Komfort-Goodies hinzu. Das R-Sport-Modell setzt mit geänderten Schürzen, Schwellern und Spoilern darüber hinaus auf eine dynamische Optik.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Jaguar-Modellen >>>


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten