Jetzt starten die ersten BMW M-Diesel

5er, X5 und X6

Jetzt starten die ersten BMW M-Diesel

Der bärenstarke Selbstzünder leistet 381 PS und ein Drehmoment von 740 Nm.

Wie berichtet, wird BMW auf dem Genfer Autosalon (ab 8. März) mit dem 5er M-Diesel den ersten Selbstzünder der hauseigenen Sportabteilung (M GmbH) vorstellen. Nun haben die Münchner erste offizielle Informationen über den schnellen Selbstzünder veröffentlicht und zudem verraten, dass der Top-Diesel auch unter die Haube der beiden SUVs X5 und X6 kommt. Letzterer bekommt darüber hinaus noch ein dezentes Facelift. Das starke Trio bekommt natürlich auch eine eigenständige Bezeichnung. Diese lautet bei der Limousine bzw. beim Kombi (Touring) M550d xDrive, beim SUV X5 M50d und beim SUV-Coupé X6 M50d. Somit darf sich auch in Zukunft nur der Benziner M5 nennen (sieh Diashow ganz unten).

Diashow: Fotos von den BMW M-Diesel-Modellen

1/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Den neuen M550d xDrive gibt es nicht nur....

2/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

...als Limousine, sonern auch als...

3/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

...praktischen Kombi.

4/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Innen geht es sportlich luxuriös zu.

5/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Auch das beliebte SUV kommt in den Genuss des Top-Diesels. Auch hier..

6/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

...zeigen diverse Anbauteile, dass es sich um den X5 M50d handelt.

7/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Gleiches gilt für das SUV-Coupé X6. Dieses hört auf die Bezeichnung...

8/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

...X6 M50d und verfügt wie die anderen beiden Modelle über den Allradantrieb xDrive.

9/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Auch bei den beiden "Geländegängern" ist im hervorragend verarbeiteten Innenraum wohlfühlen angesagt.

10/10
BMW M-Dieselmodelle
BMW M-Dieselmodelle

Als Antrieb kommt immer ein Reihensechszylinder-Dieselmotor zum Einsatz, dem gleich drei Turbolader auf die Sprünge helfen. So werden aus vergleichsweise geringen 3.0-Litern Hubraum satte 381 PS und 740 Nm Drehmoment gekitzelt.

Antrieb
Alle drei Modelle setzen auf den gleichen Motor und haben den Allradantrieb xDrive an Bord. Bei dem Aggregat handelt es sich um einen aufgeladenen Reihensechszylinder-Dieselmotor dem gleich von drei Turboladern auf die Sprünge geholfen wird. So werden aus vergleichsweise geringen 3.0-Litern Hubraum satte 381 PS gekitzelt. Noch beeindruckender fällt das Drehmoment aus: 740 Nm werden auf die Kurbelwelle gestemmt. Für die Kraftübertragung ist die bekannte Achtgang-Sport-Automatik zuständig. Kein Wunder, dass die Fahrleistungen (siehe unten) auf Sportwagenniveau liegen. Der Verbrauch soll sich dennoch in Grenzen halten. Überhaupt dann, wenn über den serienmäßigen "Fahrerlebnisschalter" der Eco-Pro-Modus aktiviert wird.

Fahrwerk
Damit die Leistung auch in Fahrdynamik umgesetzt wird, sind einige wichtige Sportfeatures mit an Bord. Dazu zählen u.a. die Sportlenkung, ein spezielles Fahrwerk, größere Bremsen und Räder im 19 (Limousine/Kombi) bzw. 20 Zoll-Format (SUVs). Beim Touring ist zudem eine Hinterachsluftfederung und eine automatische Niveauregulierung mit dabei. Auf Wunsch gibt es eine dynamische Dämpfer-Kontrolle beziehungsweise "Adaptive Drive" einschließlich Wankstabilisierung.

Optik
Die drei Top-Diesel verfügen serienmäßig über das M Aerodynamikpaket und pusten ihre Abgase durch einen vierflütigen Sportauspuff ins Freie. Viel Dreck dürfte dabei nicht entstehen, denn der Motor erfüllt im 5er schon jetzt die strenge Abgasnorm EU6. Vorne gibt es einen neugestalteten Grill und größere Lufteinlässe, an der Seite einen markanten Schweller und am Heck wurden die Schürzen ebenfalls modifiziert. Bei den SUVs wirkt der Diffusor jedoch etwas aufgesetzt. Die Serienausstattung fällt mit Leder und weiteren Feinheiten ziemlich üppig aus. Richtig angenehm wird es aber erst mit einigen Kreuzchen in der Aufpreisliste. Dort findet man Optionen wie Navi mit Internetzugang, Head-up-Display, Nachtsichtgerät und zahlreiche Fahrerassistenzsysteme.

Fahrleistungen und Verbrauch
M550d xDrive Limousine

Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 4,7 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 6,3 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 165 g/km, Abgasnorm: EU6.
550d xDrive Touring
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 4,9 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 6,4 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 169 g/km, Abgasnorm: EU6.
X5 M50d
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 5,4 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 7,5 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 199 g/km, Abgasnorm: EU5.
X6 M50d
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 5,3 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch: 7,7 Liter/100 Kilometer,
CO2-Emission: 204 g/km, Abgasnorm: EU5.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise
Schnäppchen darf man sich freilich nicht erwarten. Gegenüber dem "normalen" M5 fallen die Tarife jedoch fast schon günstig aus. Überhaupt wenn man bedenkt, dass die Diesel auch im Unterhalt viel wirtschaftlicher sind.

M550d xDrive Limousine    88.900 Euro
M550d xDrive Touring          91.950 Euro
X5 M50d                                  92.600 Euro 
X6 M50d                                  94.950 Euro

Diashow: Offizielle Fotos vom neuen BMW M5 (F10)

1/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Wie nicht anders zu erwarten war, tritt der neue M5 deutlich dynamischer als seine zivilen Serienbrüder auf. Als echter Radaumacher geht er aber ebenfalls nicht durch.

2/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Dennoch zeigen die riesigen Lufteinlässe in der Frontschürze, die ausgestellten Radhäuser inklusive entsprechender Bereifung, die breiten Seitenschweller und die in den Heckdiffusor integrierte vierflutige Auspuffanlage auf den ersten Blick, dass es sich hier um einen besonderen 5er handelt.

3/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Unter der muskulösen Haube sorgt ein doppelt aufgeladener 4,4 Liter-V8-Motor für mächtig Dampf. Das 560 PS starke Aggregat (680 Nm) katapultiert die große Limousine in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100,...

4/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

nach 13 Sekunden wird bereits die 200 km/h-Marke durchbrochen und bei 250 km/h endet der Vortrieb im elektronischen Begrenzer. Außer der Kunde greift zum optionalen Driver´s Package. Dieses inkludiert ein umfangreiches Fahrertraining und die Anhebung des Speedlimits auf 305 km/h.

5/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Das Leistungsgewicht beträgt 3,3 kg/PS. Das spezifisches M-Sportfahrwerk (Vorder- und Hinterachskinematik) soll in Kombination mit der Sport-Lenkung,...

6/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

...der dynamischen Dämpfer Kontrolle und der gewichtsoptimierten Hochleistungsbremsanlage für ein überlegenes Fahrverhalten sorgen.

7/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Zur Serienausstattung des M5 zählen unter anderem eine Lederausstattung, Interieurleisten aus Aluminium, ein spezieller Dachhimmel sowie eine elektrisch betriebene Lenksäulenverstellung, eine 4-Zonen-Klimaautomatik, das Head-Up-Display und das Ambiente Licht.

8/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Auf Wunsch gibt es Features wie adaptives Kurvenlicht für die serienmäßigen Xenon-Scheinwerfer, Fernlichtassistent, Nachtsichtgerät "Night Vision" mit Personenerkennung, Spurwechselwarnung, Spurverlassenswarnung, Surround View-Kameras oder Internet-Nutzung.

9/9
BMW M5 2011
BMW M5 2011

Obwohl die Leistung im Vergleich zum 507 PS starken Vorgänger (mit V10-Saugmotor) gesteigert wurde, konnte der Normverbrauch um 30 Prozent gesenkt werden. Dieser liegt laut BMW nun bei 9,9 Liter auf 100 km.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .