Opel Insignia mit neuem Selbstbewusstsein
Opel Insignia mit neuem Selbstbewusstsein

Mittelklasse

Opel Insignia mit neuem Selbstbewusstsein

Beim neuen Opel Insignia wurde auf hochwertige Materialien gesetzt und auf ein neues Design. Die coupéhafte Form wirkt selbstbewusst.

Wie andere Hersteller auch, drosselt Opel mangels Nachfrage seine Produktion. Die Herren und Damen aus Rüsselsheim reagieren darauf anlässlich der Präsentation ihres neuen Flaggschiffs nicht mit betretenen Mienen. Im Gegenteil: Mit stolzgeschwellter Brust wird die Inauguration des Insignia gefeiert. Zu recht, ist Opel damit doch ein guter Wurf gelungen.
Optisch tritt Opel mit dem Insignia in eine neue Ära ein und distanziert sich vom Allerweltsdesign des Vorgängers Vectra. Wohldefinierte Charakterlinien, eine coupéhafte Form und ein selbstbewusster Grill verleihen Klasse.

{mosimage}

Hochwertige Materialien, effektvolle Innenraumbeleuchtung und durchdachte Bedienbarkeit kennzeichnen das Interieur.
Das Fahrwerk des Insignia ist von Grund auf komfortabel ausgelegt. Wird auf der Ausstattungsliste bei FlexRide (Serie in Sportausstattung) ein Kreuzerl gemacht, kann das Fahrwerk per Knopfdruck sportiv abgestimmt werden. Allrad gibt’s auch: im 2,8 V6 Turbo mit 260 PS serienmäßig, im 220 PS starken 2.0 Turbo und im 2.0 CDTI mit 160 PS optional. Weitere Motoren: Zwei 2.0 CDTI mit 110 und 130 PS (5,8 Liter Verbrauch), sowie ein 1.6 und ein 1.8-Benziner mit 115 und 140 PS.

Ein eigenes Kapitel ist die Lichttechnologie AFL+ (Serie in Cosmo-Austattung): Ein Sensor adaptiert automatisch den Lichtkegel der Bi-Xenon-Scheinwerfer, je nachdem ob in der Stadt, auf Autobahn, auf Landstraße, oder bei Schlechtwetter gefahren wird. Kurvenlicht und Fernlichtassistent sind ebenfalls inkludiert. Weiteres Hightech-Gimmick: Eine Kamera (Opel-Eye) erkennt Verkehrsschilder und gibt die Information mittels Einblendung im Display an den Fahrer weiter.

Preise: Der neue Opel Insignia ist bereits ab 23.650 Euro zu haben (1.6). Der Einstiegsdiesel mit 110 PS kostet 26.090 Euro. Der Kombi kommt im Frühjahr 2009.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .