Startschuss für den neuen Combo Life

Opels Familien-Freund

Startschuss für den neuen Combo Life

Während Opel bei der letzten Combo-Generation die Technik und Plattform des Fiat Doblo nutzte, ist das mit dem neuen Mutterkonzern jetzt anders. Der völlig neu entwickelte Combo Life basiert natürlich auf einer PSA-Plattform und ist somit der technische Zwillingsbruder der ebenfalls brandneuen Modelle Peugeot Rifter (vormals „Partner“) und Citroen Berlingo. Wie die beiden Franzosen ist auch der deutsche Familien-Freund in zwei Versionen mit 5 und 7 Plätzen in jeweils zwei Längen - Standard (4,40 m) und Lang (4,75 m) - verfügbar. Das Laderaumvolumen reicht von 775 Litern unter der Kofferraumabdeckung in der fünfsitzigen Konfiguration bis zu 4.000 Litern bis zum Dach bei zusammengeklappten Sitzen in der langen Version. Opel bietet den Combo Life bei uns in den Ausstattungslinien Cool & Sound, Edition und Innovation an. Los geht es ab exakt 21.000 Euro, die XL-Variante ist ab 22.500 Euro zu haben (siehe Preisliste unten). Features wie Klimaanlage, Bordcomputer, Tempomat, Radio mit Bluetooth und USB sowie diverse Assistenzsysteme sind bereits im Basismodell serienmäßig an Bord.

Opel-Combo-Life-960-of2.jpg © Opel GmbH

Design und Cockpit

Während der Berlingo auf einen Outdoor-Look setzt und der Rifter auf edel macht, kommt der Combo Life geradlinig daher. Typisch Opel fällt die Front aus. Der bekannte Marken-Grill dominiert das Gesicht des Praktikers. Er wird eingerahmt von Scheinwerfern mit flügelförmigem LED-Tagfahrlicht. Die Chromspangen im Grill verbinden den mittig sitzenden Opel-Blitz optisch mit den Scheinwerfereinheiten. Die hochgezogene, kurze Motorhaube verfügt links und rechts über von der Windschutzscheibe zum Grill hin verlaufende Linien. Seitlich fallen die selbstbewusst modellierten Radhäuser und Seitenschweller auf. Die Rückansicht folgt wie bei allen Vertretern dieses Segments einer klaren vertikalen Formgebung. Beim Cockpit geht Opel ebenfalls einen eigenen Weg. Dennoch gibt es auch hier Gemeinsamkeiten mit den Plattformbrüdern. Alle Bedienelemente sind vom Fahrersitz aus einfach zu erreichen. Die Mittelkonsole gliedert sich in drei Bereiche. Den oberen Platz nimmt das Infotainment-System samt bis zu 8 Zoll großem Monitor ein. Darunter befinden sich die Regler für Heizung und Ventilation. Und nochmals eine Etage tiefer lässt sich eine 0,5-Liter-Flasche abstellen. Chromakzente im 3-Speichen-Lenkrad, an den Türgriffen und Belüftungsdüsen sollen für einen hochwertigen Eindruck sorgen. Apple CarPlay sowie Android Auto kompatible Infotainment-Systeme mit Farb-Touchscreen zeigen, dass die Konnektivität auch für Käufer solcher Fahrzeuge immer wichtiger wird. Sie dürften sich auch über die USB-Eingänge in der ersten und zweiten Reihe freuen. Darüber hinaus gibt es eine 230-Volt-Steckdose im vorderen Fußraum. Kompatible Smartphones lassen sich auf Wunsch kabellos (induktiv) aufladen, indem sie auf der dafür vorgesehenen Fläche unterhalb der Belüftungsregler abgelegt werden.

Opel-Combo-Life-960-of1.jpg © Opel GmbH

Flexibles Raumwunder 

Da der neue Combo Life in zwei Radständen gebaut wird, dürfte sich die Zielgruppe deutlich erweitern. Das Standardmodell misst 4,40 Meter bei einem Radstand von 2,78 Meter. Die um 35 Zentimeter längere Lang-Version hat eine Gesamtlänge von 4,75 Meter und einen Radstand von 2,97 Meter. In beiden Längen bietet das Raumwunder die Möglichkeit, fünf oder sieben Mitfahrer zu befördern. Der Zugang zum Laderaum wird durch eine separat zu öffnende Heckscheibe erleichtert. Kunden können zwischen der im Verhältnis 60:40 umklappbaren Standardbank oder alternativ drei Einzelsitzen wählen. Die drei Einzelsitze in der zweiten Reihe können einzeln vom Kofferraum aus umgeklappt werden. In Kombination mit dem umklappbaren Beifahrersitz entsteht so ein durchgehend flacher Boden mit einer Ladelänge von bis zu 2,70 Meter bei der Kurzversion und bis zu 3,05 Meter bei der Langversion. Im Standardmodell sind die herausnehmbaren Sitze (optional) in Reihe drei nicht längs einstellbar, bei allen Langversionen befinden sich die Sitze auf einer Schiene und sind über 130 Millimeter verschiebbar. Darüber hinaus hat Opel noch zahlreiche Ablagen verbaut. Das große Fach in der Mittelkonsole nimmt sogar 1,5-Liter-Flaschen auf. Außerdem können Fahrer, Beifahrer und die Passagiere auf den Rücksitzen zahlreiche Gegenstände in den großen Türfächern verstauen. Die Vordersitze halten an ihrer Rückseite zudem Taschen bereit. Fahrer und Beifahrer können das obere und untere Handschuhfach nutzen. Ordern Kunden den Combo Life mit Panoramadach, verfügt das Fahrzeug oben über ein mittig verlaufendes Fach mit serienmäßiger LED-Beleuchtung. Dazu kommt in dieser Konfiguration eine 36 Liter fassende Box, die vom Dach hängend oberhalb der Gepäckraumabdeckung fixiert ist.

Assistenzsysteme

Der neue Hochdachkombi ist auch in Sachen Sicherheit gut gerüstet. Insgesamt sind fast 20 Fahrerassistenzsysteme und Manövrierhilfen verfügbar. Zu den Highlights zählen farbiges Head-up-Display (separate Mini-Scheibe), aktiver Spurhalteassistent, Aufmerksamkeitsassistent, Verkehrszeichenerkennung, aktiver Geschwindigkeitsregler und -begrenzer mit Bremsfunktion, Toter-Winkel-Warner, aktiver Notbremsassistent (Active Safety Brake) mit Kollisionswarner, Berganfahrassistent, Einparkassistent sowie Rückfahrkamera mit 180-Grad-Rundumsicht.

Opel-Combo-Life-960-of.jpg © Opel GmbH

Saubere Motoren

Opel bietet für den Combo Life einen Benziner und drei Dieselmotoren an. Alle Triebwerke erfüllen die jüngste Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Der 1,2 Liter große Turbo-Benziner mit 110 PS ist serienmäßig mit Parktikelfilter inklusive passiver Regeneration ausgestattet. Sämtliche Dieselmotoren verfügen über einen Partikelfilter und SCR-Katalysator (AdBlue-Einspritzung). Konkret werden drei Dieselvarianten des Motors 1.5 CDTI angeboten: Eine 130 PS starke Variante mit Sechsgangschaltgetriebe oder Achtgang-Automatikgetriebe, eine Variante mit 102 PS mit Fünfgangschaltgetriebe und ein 75 PS starkes Einstiegsmodell, das ebenfalls an ein manuelles 5-Gang-Getriebe gekoppelt ist.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Kostenloses Einführungspaket

Opel Österreich hat sich für die Markteinführung etwas Besonderes einfallen lassen. Für den Combo Life in den Ausstattungslinien Edition oder Innovation gibt es für kurze Zeit im Zuge des sogenannten „Early Bird“ Angebots das zugehörige Einführungspaket kostenlos dazu. Zu den Highlights des Pakets zählen das Navigationssystem Pro, das Head-up Display, der Parkpilot vorne und hinten, Toter-Winkel-Warner, die 180-Grad-Rückfahrkamera, das schlüssellose Zugangsystem „Keyless Open & Start“ sowie die induktive Ladeschale.

Preise im Überblick

opel-combo-life-preise.jpg © Opel GmbH

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten