Skoda bringt den „neuen“ Octavia RS

Auch mit Allrad

Skoda bringt den „neuen“ Octavia RS

Kurz nachdem Seat die Cupra-Version des überarbeiteten Leon präsentiert hat, zieht nun Skoda nach. Wie berichtet, hat die tschechische VW-Tochter dem Octavia ein großes Facelift verpasst. Und von dessen Neuerungen profitiert nun auch das sportliche RS-Modell. Dabei darf Skoda zwar nicht ganz so aus dem Vollen schöpfen wie Seat (300 PS), dennoch steht auch der schnellste Octavia ordentlich im Futter. Die Tschechen bieten das RS-Modell wie bisher als Limousine und Kombi sowie als Diesel und Benziner an.

sKODA-OCTAVIA-RS-2017-1.jpg © Skoda „Sport-Laster“: Im Heck des RS-Kombi haben bis zu 1.740 Liter Platz.

Antrieb

Der aufgeladene Benziner leistet wie im „überarbeiteten“ Golf GTI nun standardmäßig 230 PS. Weiters verfügt der 2,0 TSI über ein maximales Drehmoment von 350 Nm. So gerüstet, sprintet der frontgetriebene Sportler in 6,7 Sekunden von 0 auf 100km/h, die Spitzengeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Der kombinierte Normverbrauch liegt bei 6,5 Liter auf 100 km (Limousine mit Schaltgetriebe). Serienmäßig ist der Octavia RS 2,0 TSI mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe, optional mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ausgestattet. Im „neuen“ Octavia RS 2,0 TDI sorgt ein Vierzylinder-Diesel mit einer Leistung von 184 PS und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 232 km/h. Der flotte Selbstzünder ist wieder wahlweise mit Frontantrieb (Handschaltung oder 6-Gang-DSG) oder mit Allrad-Allradantrieb (4x4) und 6-Gang-DSG erhältlich.

sKODA-OCTAVIA-RS-2017.jpg © Skoda Die gegenüber dem Vorgänger um 30 mm breitere Spur hinten unterstreicht den dynamischen Charakter.

Sportliche Zutaten

Optisch hebt sich das RS-Modell stark von seinen zivilen Brüdern ab. Zu den Erkennungsmerkmalen an der Front zählen der breitere Kühlergrill mit schwarzen Streben, der modifizierte Stoßfänger mit großen Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur, die vier serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Lichtsystem (AFS) sowie die im Stoßfänger integrierten LED-Nebelscheinwerfer. Das Heck wird im unteren Bereich dominiert von einem schwarzen Diffusor mit bündig integriertem Sportauspuff und dem darüber liegenden roten Reflektorstrahler. Darüber hinaus sorgen der Spoiler bei der Limousine und der Dachkantenspoiler beim Kombi für Dynamik. In der Seitenansicht stechen die 18-Zoll-Felgen (optional 19 Zoll), die roten Bremssättel, das um 15 mm tiefer gelegte Sportfahrwerk und die Seitenschweller ins Auge. Sport-Features wie die Progressivlenkung, die Fahrprofilauswahl, das Stabilitätsprogramm ESC mit elektronischer Quersperre XDS+ und die adaptive Fahrwerksregelung DCC (Dynamic Chassis Control) sollen für ein hohes Maß an Fahrdynamik sorgen. Dank DCC kann der Fahrer zwischen den Modi Comfort, Normal oder Sport wählen.

skoda-octavia-fl-2017-inter.jpg © Skoda SmartLink+ ermöglicht die Nutzung von persönlichen Smartphone-Apps.

Innenraum und Ausstattung

Innen setzt sich der sportliche Look fort. Hier trumpft der Octavia RS mit schwarzer Innenausstattung, RS-Sportsitzen inklusive integrierten Kopfstützen, Pedale im Aluminiumdesign, Einstiegsleisten mit RS-Logos, LED-Ambiente-Licht sowie Multifunktions-Sportlenkrad (DSG-Versionen mit Schaltwippen), das mit perforiertem Leder überzogen ist, auf. Wie alle überarbeiteten Varianten der Baureihe verfügt auch der RS über Infotainment-Systeme der neuen Generation. Die kapazitiven Touch-Displays sind im Glas-Design ausgeführt. Topversion ist das aus dem Kodiaq bekannte Navigationssystem Columbus mit 9,2 Zoll-Monitor, WLAN-Hotspot und optionalem LTE-Modul. Bei den Fahrerassistenz-Systemen zählen zu den Neuheiten der Anhängerrangier-Assistent, der Spurwechsel-Assistent, der Auspark-Assistent und der verbesserte Front-Assistent inklusive City-Notbremsfunktion mit Fußgängererkennung. Zu den Marken-typischen „Simply Clever“-Lösungen zählen u.a. ein Regenschirm unter dem Beifahrersitz und eine herausnehmbare LED-Lampe im Gepäckraum des Kombi.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Skoda bringt den überarbeiteten Octavia im März 2017 in den Handel. Preise wurden noch nicht verraten. Die „neuen“ RS-Modelle dürften zeitgleich oder kurze Zeit später starten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten