Neuer Toyota Camry kommt auch zu uns

Comeback

Neuer Toyota Camry kommt auch zu uns

Gute Nachricht für Camry-Fans. Toyota bringt nach 14 Jahren seine Mittelklasse-Limousine zurück nach Westeuropa. Zugleich bauen die Japaner mit dem Comeback ihr Hybridprogramm in Europa auf nunmehr acht Modelle aus. 

toyota-camry-2019-960-off2.jpg © Toyota

Meistverkaufte Mittelklasse-Limousine der Welt

Für viele frühere Camry-Fahrer war der Verkaufsstopp in Europa unverständlich. Das wurde durch die globalen Verkaufszahlen noch untermauert. Denn das Modell ist die meistverkaufte Mittelklasse-Limousine der Welt: Mehr als 700.000 Einheiten setzt der japanische Automobilhersteller pro Jahr ab, seit dem Start der ersten Generation im Jahr 1982 wurden
19 Millionen Fahrzeuge in über 100 Ländern verkauft.  

toyota-camry-2019-960-off1.jpg © Toyota

TNGA-Plattform

Bei der Comeback-Version für Österreich handelt es sich um die mittlerweile achte Generation des Viertürers. Sie basiert wie der aktuelle Prius und der C-HR sowie der brandneue RAV4 und der neue Auris auf der „Toyota New Global Architecture“ (TNGA). Weitere technische Details zur Europa-Version wurden noch nicht verraten. Gut möglich, dass er sich den Antriebsstrang mit dem neuen Lexus ES 300h teilt. Optisch fügt sich der Camry ins aktuelle Markendesign nahtlos ein. Die Limousine verzichtet auf Effekthascherei und setzt stattdessen auf ein zeitloses Design. Vorne sorgen der flache Grill und die daran angeschlossenen LED-Scheinwerfer für den bekannten Blick. Seitlich zieht sich die Dachlinie relativ weit nach hinten, was auf eine ordentliche Kopffreiheit im Fond schließen lässt. Das Heck wird von den zweigeteilten Rückleuchten und dem Kofferraumdeckel mit integrierter Abrisskante geprägt.

toyota-camry-2019-960-off3.jpg © Toyota

Innenraum

Wie ein Blick ins Cockpit zeigt, setzt auch Toyota auf immer größere Bildschirme. Im Kombiinstrument gibt es zwischen den Rundinstrumenten ein großes Infodisplay. Die Mittelkonsole wird von einem großen Touchscreen geprägt. Darüber hinaus gibt es auf Wunsch ein farbiges Head-up-Display, das eine Projektionsfläche von 10 Zoll bietet. Für Temperatur- und Lautstärkereglung gibt es zum Glück noch mechanische Drehregler. Viele Funktionen lassen sich auch über das Multifunktionslenkrad oder per Sprache steuern.

toyota-camry-2019-960-off.jpg © Toyota

Verfügbarkeit

Bis zur Markteinführung dauert es noch etwas. In Österreich ist der Verkaufsstart des neuen Camry Hybrid erst für Mitte 2019 geplant. Er kommt also noch etwas später als der brandneue RAV4 und der neue Auris in den Handel. Toyota verspricht, dass die fahrdynamischen Eigenschaften speziell auf die Bedürfnisse des europäischen Marktes abgestimmt wurden.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten