BMW 8er Coupé startet mit 530 PS Motor

Flaggschiff ist fast fertig

BMW 8er Coupé startet mit 530 PS Motor

In den letzten Wochen hat uns BMW immer wieder mit neuen Infos zum 8er Coupé versorgt. Zwischenzeitlich wurde mit der Studie „Concept M8 Grand Coupé“ sogar bereits ein Ausblick auf die 2019 kommende viertürige Variante des neuen Marken-Flaggschiffs gegeben. Eine Cabrio-Version ist ebenfalls fix eingeplant. Den Anfang macht aber die klassische, zweitürige Variante. Und diese hat BMW mittlerweile so gut wie fertig entwickelt. Es steht auch bereits fest, mit welchem Antrieb es losgehen wird.

bmw-8er-coupe-erli-960-off1.jpg © BMW Group Trotz Tarnung ist die dynamische Linienführung bereits gut erkennbar.

Potenter V8

Derzeit finden in Wales die finalen Abstimmungsfahrten statt. Hier steht vor allem der letzte Schliff aller Antriebs- und Fahrwerksregelsysteme auf dem Programm. Konkret sind die Testfahrer mit Prototypen des M850i xDrive Coupés unterwegs. Dabei handelt es sich – nach dem M8 – um die zweithöchste Eskalationsstufe. Im Vergleich zum aktuellen 550i mobilisiert der aufgeladene V8-Motor hier eine um 68 PS auf 530 PS gesteigerte Leistung. Das maximale Drehmoment steigt um 100 auf nunmehr 750 Nm an. Das neue Triebwerk liefert seine Kraft an ein weiterentwickeltes 8-Gang Steptronic Sport Getriebe, das sich durch eine erweiterte Spreizung und kürzere Schaltzeiten auszeichnen soll. Traktion ist dank dem serienmäßigen Allradantrieb (xDrive) in jeder Lebenslage ausreichend vorhanden. So gerüstet, sprintet das neue 8er Coupé in deutlich unter fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und wird erst bei 250 km/h von der Elektronik eingebremst. Dank serienmäßigem Partikelfilter erfüllt der starke Motor bereits die ab September 2019 geltende Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Technische Leckerbissen

Zu den weiteren Highlights des M850i xDrive zählen eine aktive Differenzialsperre im Hinterachsgetriebe, ein tiefer Schwerpunkt, das adaptive M Fahrwerk Professional mit aktiver Wankstabilisierung und die Integral-Aktivlenkung. All das zusammen soll das gut 4,70 Meter lange Coupé agiler als einen 3er machen. Wird über den Fahrerlebnisschalter der Modus „Sport“ beziehungsweise „Sport+“ aktiviert, gewinnt laut den Ingenieuren nicht nur die Leistungsentfaltung, sondern auch der Antriebssound spür- und hörbar an Dynamik. Ebenso orientiert sich die Wirkungsweise der elektronisch gesteuerten Dämpfer, der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) und des hinterradbetonten Allradsystems am gewählten Fahrmodus.

bmw-8er-coupe-erli-960-off.jpg © BMW Group Die Front wird von der breiten Niere und den flachen Schweinwerfern geprägt.

Auch für die Langstrecke

Trotz der ganzen Sportlichkeit soll auch der Komfort nicht zu kurz kommen. Kein Wunder, schließlich dürfte die Kundschaft aufgrund der sicher nicht gerade günstigen Preise etwas älter sein. Da ist es nur logisch, dass der Komfort-Modus für den Langstreckenbetrieb ausgelegt ist, bei dem auch der Sound vornehm in den Hintergrund tritt.

bmw-8er-coupe-erli-960-off2.jpg © BMW Group Der neue V8 soll einen atemberaubenden Sound liefern.

Verfügbarkeit

Mit den Erprobungsfahrten in Wales runden die Entwickler das vielfältige Programm zur Serienentwicklung des neuen 8er Coupés ab. Die Vorstellung der Serienversion wird für Sommer 2018 erwartet. Dann dürfen sich endlich auch die Karosserie und das Cockpit völlig ungetarnt zeigen. Zudem werden wir im Rahmen der Weltpremiere erfahren, wann die neue Baureihe, die im deutschen Dingolfing vom Band laufen wird, zu den heimischen Händlern rollt und was sie kosten wird. Beim M850i xDrive wird es wohl nicht unter 150.000 Euro losgehen. Damit würde das Coupé auf dem Niveau des 600 PS starken M5 liegen.

>>>Nachlesen:  Hier fährt das neue BMW 8er Coupé

>>>Nachlesen:   BMW zeigt das neue M8 Gran Coupé

Mehr Infos über die Modelle von BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten