Nissan Micra: Neue Benziner & N-Sport-Version

Update für City-Flitzer

Nissan Micra: Neue Benziner & N-Sport-Version

Nissanspendiert dem Micra ein technisches Update. Konkret bekommt der Kleinwagen zwei neue Benzinmotoren, ein stufenloses Xtronic-Getriebe sowie das Sondermodell N-Sport. Weiterentwickelt wurde außerdem das Infotainment-System NissanConnect

nissan-Micra-2019-fl-off1.jpg © Nissan

Neue Motoren

Die beiden neuen Dreizylinder-Turbobenziner erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Der 100 PS starke IG-T 100 mit 1,0 Liter Hubraum und Turboaufladung ersetzt den 0,9-Liter-Benziner mit 90 PS. Trotz Leistungsplus sinkt der Normverbrauch um 0,7 Liter pro 100 km. Als Alternative zum serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe lässt sich der neue Motor mit einem stufenlosen Xtronic Automatikgetriebe kombinieren. Der neue IG-T 100 ist ab der Ausstattungslinie Visia Plus zu Preisen ab 15.665 Euro bestellbar. Der Aufpreis für das Xtronic Getriebe beträgt 1.760 Euro.

nissan-Micra-2019-fl-off.jpg © Nissan

Neues Top-Aggregat im Motorenprogramm des Micra ist der 1,0-Liter-Turbo-Benziner mit 117 PS, Sechsgang-Schaltgetriebe und Benzinpartikelfilter. Der DIG-T 117 produziert 180 Nm Drehmoment, das sich per Overboost vorübergehend um weitere 20 Nm erhöhen lässt. Nissan setzt hier serienmäßig auf ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk mit Tieferlegung (-10 mm) und einer direkteren Lenkung. Optische Merkmale des Top-Modells sind 17-Zoll-Alufelgen und eine Chrom-Auspuffblende. Die Preise für den ab der Ausstattungslinie Acenta erhältlichen DIG-T 117 beginnen bei 18.553 Euro.

Neben den beiden neuen Motoren bleibt der 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 71 PS im Angebot.

nissan-Micra-2019-fl-off3.jpg © Nissan

N-Sport

Als neues Sondermodell N-Sport macht der Micra einen auf Dynamik. Außen sorgen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und Außenspiegelkappen in Karbon-Optik, schwarze Seitenleisten und Stoßfänger sowie abgedunkelte hintere Scheiben für einen sportlichen Anstrich. Innen verfügt der N-Sport unter anderem über Alcantara-Sitze, einen schwarzen Dachhimmel, ein Sportlederlenkrad mit silberfarbenen Einsätzen, eine Mittelarmlehne vorn und Fußmatten im Sport-Design.

nissan-Micra-2019-fl-off2.jpg © Nissan

Aufbauend auf der Linie Acenta umfasst die Ausstattung des Sondermodells zusätzlich u.a. eine Klimaautomatik, elektrische Fensterheber hinten, schlüsselloses Zugangssystem, eine Einparkhilfe hinten und eine Rückfahrkamera. Der Micra N-Sport ist ausschließlich in Verbindung mit der Top-Motorisierung DIG-T 117 ab 20.490 Euro erhältlich.

nissan-Micra-2019-fl-off4.jpg © Nissan

Infotainment-System

Ab sofort ist für den Nippon-Kleinwagen außerdem das verbesserte NissanConnect verfügbar. Das weiterentwickelte Infotainment- und Navigationssystem erlaubt Einbindung des Smartphones über Apple CarPlay und Android Auto und ermöglicht Internet-Updates für Karten und Software. Die Bedienung erfolgt über einen schneller reagierenden 7-Zoll-Touchscreen. Zudem wurde laut Nissan die Sprachsteuerung verbessert. NissanConnect ist in den Ausstattungslinien N-Connecta und Tekna serienmäßig an Bord. In den Varianten Acenta und N-Way ist das Infotainment-System optional erhältlich, der Aufpreis beträgt 788 Euro.

>>>Nachlesen:  Nissan macht den Micra günstiger

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten