22. März 2019 10:11
Brandneue Modellreihe
Porsche greift mit Cayenne Coupé an
Jetzt haben auch die Stuttgarter ein SUV-Coupé am Start.
Porsche greift mit Cayenne Coupé an
© oe24

Audi - mit dem Q8 - und Lamborghini - mit dem Urus - haben bereits ein SUV-Coupé auf Basis der großen SUV-Plattform des VW-Konzerns. Nun zieht auch Porsche nach. Mit dem brandneuen Cayenne Coupé greifen die Stuttgarter Konkurrenten wie BMW X6 oder Mercedes GLE Coupé an. Von denen kommt übrigens noch in diesem Jahr die neue Generation in den Handel. Denn der neue X5 und der neue GLE sind bereits im Handel, die aktuellen Coupé-Ableger basieren aber noch auf der Vorgängergeneration.

Design

Doch zurück zum Cayenne Coupé. Hier setzt Porsche auf die selbe Strategie wie alle anderen Marken. Der normale Cayenne bekommt einfach ein etwas schnittigeres Heck und diverse Sportzutaten. An der Technik ändert sich hingegen fast nichts. Und das Cockpit wird gleich eins zu eins übernommen. Frontscheibe und A-Säule stehen aufgrund der um 20 Millimeter abgesenkten Dachkante flacher als beim Cayenne. Die neu gestalteten hinteren Türen und Kotflügel verbreitern das Fahrzeug um 18 Millimeter. Der feststehende Dachkantenspoiler betont die coupéhafte Silhouette ebenfalls. Zudem ist das Kennzeichen – wie beim neuen 911 - in den Stoßfänger statt der Heckklappe integriert, was das Fahrzeug optisch absenkt. Und noch ein Feature stammt aus der Sportwagenikone. Im Bürzel des Cayenne Coupé versteckt sich nämlich ein adaptiver Heckspoiler, der ab einer Geschwindigkeit von 90 km/h um 135 Millimeter ausfährt. Wer auf große SUV-Coupés steht, dürfte den Porsche sicher als stimmig und gelungen einordnen.

Panoramadach und kleinerer Kofferraum

Serienmäßig verfügt das neue Cayenne Coupé über ein 2,16 Quadratmeter großes Panorama-Festglasdach, das für ein luftigeres Raumgefühl sorgen soll. Optional ist für das Auto auf Wunsch ein konturiertes Carbondach verfügbar, das Bestandteil eines von drei Leichtbau Sport-Paketen ist. Diese Pakete umfassen darüber hinaus das Sport Design-Paket und gewichtsreduzierte 22 Zoll große Räder, Sitzmittelbahnen in Stoff mit klassischem Karomuster sowie Carbon- und Alcantara-Akzente im Interieur. Das Cayenne Coupé verlässt das Werk grundsätzlich als Viersitzer. Vorne nimmt man auf achtfach elektrisch verstellbaren Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen Platz. Im Fond gibt es statt den beiden Einzelsitzen alternativ und ohne Aufpreis die aus dem Cayenne bekannte Rückbank mit drei Plätzen. Da die Passagiere hinten 30 Millimeter tiefer sitzen gibt es trotz der abgesenkten Silhouette eine ordentliche Kopffreiheit. Das Kofferraumvolumen ist kleiner als beim normalen Cayenne, sollte für den Alltag aber dennoch reichen. Es beträgt 625 Liter und wächst bei umgeklappten Rücksitzen auf 1.540 Liter (Cayenne Turbo Coupé: 600 bis 1.510 Liter).

Antrieb

Zur Markteinführung sind zwei aus dem Cayenne bekannte Motorisierungen erhältlich: Das Cayenne Coupé mit Sechszylinder-Turbomotor und drei Litern Hubraum leistet 340 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 450 Nm. Der Standardsprint von null auf 100 km/h ist mit dem serienmäßigen Sport Chrono-Paket nach 6,0 Sekunden erledigt. Mit den optionalen Leichtbau Sport-Paketen reduziert sich der Wert auf 5,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 243 km/h. Als Topmodell geht das Cayenne Turbo Coupé mit dem Vierliter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung, 550 PS und einem maximalen Drehmoment von 770 Nm an den Start. Aus dem Stand beschleunigt das über zwei Tonnen schwere Trumm in atemberaubenden 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 286 km/h erreicht. Später werden noch die Plug-in-Hybridmotorisierungen nachgereicht. Diesel gibt es bei Porsche seit dem Vorjahr gar keine mehr.

Preise und Ausstattung

Das neue Cayenne Coupé ist ab sofort bestellbar und kommt Ende Mai 2019 zu den Händlern. In Österreich beginnen die Preise bei 104.130 Euro für das Cayenne Coupé und bei 189.675 Euro für das Cayenne Turbo Coupé. Zur Serienausstattung zählen die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung Plus, 20-Zoll-Leichtmetallräder, der Park Assistent vorn und hinten inklusive Rückfahrkamera, das Porsche Active Suspension Management (PASM), das große Navigationssystem mit Online-Anbindung sowie das Sport Chrono-Paket.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel