30. Mai 2019 13:55
Kleiner Stromer
Skoda bringt den Citigo-e iV
Erstes reines Elektroauto der Marke ist für die City prädestiniert.
Skoda bringt den Citigo-e iV
© oe24

Skoda geht seine Elektro-Offensive von beiden Seiten der Fahnenstange an: unten der vollelektrisierte Citigo-e iV und oben das Raumwunder, der Superb iV, seines Zeichens ein Plug-in-Hybrid. Letzteren haben wir bereits ausführlich vorgestellt. Bevor Mitte 2020 das erste reine Elektroauto der Tschechen auf Basis des modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) startet, kommt also noch der vollelektrische Citigo auf den Markt.

Antrieb

Dessen Technik kennen wir großteils bereits aus dem e-Up! von VW, den es schon seit einigen Jahren gibt. Im 3.597 Millimeter kurzen Citigo-e iV kommt aber eine deutlich größere Batterie zum Einsatz, weshalb der kleine Tscheche eine deutlich bessere Reichweite bietet. Konkret haben die Tschechen ihrem Stadtflitzer ein 82 PS starkes E-Aggregat und einen 37 kWh großen Akku implantiert. Die Reichweite beträgt im WLTP-Zyklus beträchtliche 265 Kilometer. Den Spurt auf 100 schafft der Citigo-e iV in 12,5 Sekunden, das Drehmoment liegt bei 210 Newtonmetern. Falls die Energie ausgeschöpft ist, lässt sich die Batterie an einem 40‑kW‑Gleichstrom‑Schnelllader mithilfe eines CCS ‑Ladekabels innerhalb von 1 Stunde wieder bis zu 80 Prozent aufladen.

Verfügbarkeit

Der Preis steht noch nicht fest, soll aber äußerst "konkurrenzfähig" sein. Bis zur Markteinführung Anfang 2020 bleibt Skoda aber auch noch etwas Zeit, um den endgültigen Tarif zu fixieren. In Deutschland soll der Citigo-e iV jedenfalls unter 20.000 Euro starten. In Österreich dürfte es nicht viel anders aussehen. Inklusive Kaufprämie von 3.000 Euro wäre er dann eines der günstigsten E-Autos am Markt.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.