So kommt der Citroen C5 Aircross

Neues Kompakt-SUV

So kommt der Citroen C5 Aircross

Nun kommt auch das vierte PSA-SUV im Tiguan-Format nach Europa. Peugeot 3008, Opel Grandland X und DS 7 Crossback sind ja bereits auf heimischen Straßen unterwegs. Der C5 Aircross war bisher hingegen den chinesischen Kunden vorbehalten. Doch damit ist bald Schluss. Citroen präsentiert auf dem Pariser Autosalon 2018 (Publikumstage: 4. bis 14. Oktober) die Europa-Variante seines 4,50 Meter langen Crossovers. Diese wird im französischen Rennes-La Janais produziert und kommt Ende 2018 auf den Markt. Das „S“ (steht für Sport) in der Abkürzung SUV könnte Citroen glatt streichen bzw. gegen ein "K" austauschen. Denn die Franzosen wollen vor allem mit Komfort punkten. Sie versprechen sogar den komfortabelsten Vertreter des Segments.

citroen-c5-aircross-960-1.jpg © PSA

Design und Abmessungen

Wer spät startet, muss anderwärtig für Aufsehen sorgen. Deshalb setzt Citroen beim C5 Aircross seine exzentrische Designlinie fort. Die Taktik könnte durchaus aufgehen. Denn die ebenfalls auffällig gestylten Modelle C3 Aircross und C4 Cactus verkaufen sich sehr gut. Mit einer Länge von 4,50 Metern, einer Breite von 1,84 Metern und einer Höhe von 1,67 Metern bewegt sich der C5 Aircross im Rahmen der Mitbewerber. Der Kofferraum fällt dank den verstellbaren Einzelsitzen im Fond ziemlich üppig aus. So variiert das Ladevolumen zwischen 580 und 720 Liter. Bei umgeklappten Fondlehnen steigt es auf 1.630 Liter. Die hohe Motorhaube, der Radstand von 2,73 Metern und die kurzen Überhänge sorgen für einen durchaus stimmigen Auftritt. Der Doppelwinkel und die für die Marke typische Voll-LED-Lichtsignatur mit ihren zwei Ebenen dürfen freilich auch nicht fehlen. Seitliche Airbumps sollen den unteren Karosseriebereich schützen und bringen auch die für SUV charakteristischen Verkleidungen etwa an den Radhäusern zur Geltung. Hinten stechen die LED-Rückleuchten mit 3D-Effekt und gestrichelter Umrandung, die Lufteinlässe in der Heckschürze sowie der Heckspoiler ins Auge. Auf Wunsch ist der C5 Aircross umfangreich personalisierbar. Der Kunde hat die Wahl zwischen sieben Außenlackierungen, einer zweifarbigen Lackierung in Verbindung mit einem schwarzen Dach und drei Style-Paketen. Farbliche Akzente gibt es auch am Airbump und der Dachreling.

Innenraum

Innen will das Kompakt-SUV mit französischer Stilsicherheit glänzen. Hier sind fünf Kombinationen mit unterschiedlichen Materialien, Farben, etc. erhältlich - da dürfte für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein. Das Cockpit wird vom horizontalen Armaturenbrett inklusive zwei seitlicher Luftdüsen geprägt. Das Kombiinstrument besteht aus einem 12,3-Zoll-TFT-Bildschirm. Der 8-Zoll-HD-Touchscreen ist in die Mitte des Armaturenbretts integriert. Luftdüsen mit Akzenten in Chrom und Klavierschwarz bringen Noblesse in die Hütte. Im Vergleich dazu wirkt die hohe und breite Mittelkonsole schon fast martialisch. Mit dem 3D-Navigationssystem Citroën Connect Nav inklusive Touchscreen und Echtzeit-Zugriff können sämtliche Media-Funktionen, das Telefon (Apple CarPlay und Mirror Screen) und die Navigation gesteuert werden. Die Funktionen werden wahlweise per Sprachsteuerung oder per Toucheingabe bedient. Eine kabellose Smartphone-Ladestation rundet das Connectivity-Angebot ab. Das große Panoramadach und breite seitliche Glasflächen lassen viel Licht in den luftigen Innenraum. Mit Keyless-Entry lässt sich die Heckklappe mit einer Fußbewegung unter dem hinteren Stoßfänger öffnen. Durch die "Magic Handle"-Funktion lassen sich die Sitze vom Kofferraum aus zusammenklappen, wobei eine ebene Ladefläche entsteht.

citroen-c5-aircross-960.jpg © PSA

Zwei zentrale Komfort-Features

Eine technische Besonderheit des Franzosen-SUV ist das aus dem C4 Cactus bekannte Federungssystem mit hydraulischem Anschlag ("Advanced Comfort Federung"), das dem sänftenähnlichen Komfort des legendären hydropneumatischen Systems nahekommen soll. Und auch die extra dick gepolsterten Fauteuils ("Advanced Comfort Sitze") sind mit an Bord. Dank diesen beiden Features will der C5 Aircross neue Komfortmaßstäbe im Segment setzen und sich so von der Konkurrenz ganz klar abgrenzen. Letztere rückt ja immer mehr die Sportlichkeit und Dynamik in den Vordergrund - egal, ob die Kunden das wollen oder nicht.

Motoren

Laut Citroën wird das Kompakt-SUV bei der Markteinführung mit aufgeladenen Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren von 130 bis 180 PS zu haben sein. Das neue Automatikgetriebe EAT8, das die Kraft auf die Vorderräder überträgt, ist ebenfalls an Bord. Zudem erfüllen alle Triebwerke dank SCR-Kat (Diesel) und Ottopartikelfilter (Benziner) die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp. Weitere technische Daten zu den Motoren wurden noch nicht verraten. Dank der Traktionskontrolle Grip Control und dem Bergan- und -abfahrassistent Hill Assist Descent Control soll das Fahrzeug auf Untergründen mit geringer Haftung an und auch sicher bergab fahren. Dennoch werden einige Interessenten einen Allradantrieb vermissen.

citroen-c5-aircross-960-get.jpg © Getty Images C5 Aircross Hybrid Concept am Pariser Autosalon 2018

Plug-in-Hybrid bringt Allrad

Dieser kommt jedoch Ende 2019 in Form des neuen Plug-in-Hybridantriebs, der in Paris für den 3008 und den DS 7 Crossback vorgestellt wurde. Konkret wird hierbei ein 200 PS starker Benziner mit zwei Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse kombiniert. Die Systemleistung liegt bei 300 PS und mit voller Batterie soll die Allradversion eine Elektroreichweite von bis zu 60 Kilometern bieten. Mit der ebenfalls in Paris präsentierten Studie C5 Aircross Hybrid Concept gibt Citroen bereits einen klaren Ausblick auf die Plug-In Hybrid-Version des C5 Aircross. Das Showcar setzt auf eine weiß-blaue Außenlackierung, farbliche Akzente in eloxiertem Blau (Frontschürze, Airbump, im unteren Bereich der Dachreling) sowie anthrazitgraue 19-Zoll-Felgen.

Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

  paris 2018_Button_inl.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten