Toyota rüstet den Aygo ordentlich auf

Update für den Cityflitzer

Toyota rüstet den Aygo ordentlich auf

Neben aktualisierter Technik gibt es auch ein neues Sondermodell.

Während viele Hersteller ihre Kleinstwagen aufgrund von geringen Margen mittlerweile aus dem Programm genommen oder auf reinen Elektroantrieb umgestellt haben, hält Toyota an seinem  Aygo  fest. Die Japaner frischen den Cityflitzer, der gemeinsam mit dem PSA-Konzern gebaut wird, nun noch einmal auf. Highlight ist ein neues Sondermodell. Doch auch bei der Technik des Aygo hat sich etwas getan.

© Toyota

Sauberer und vernetzter

So erfüllen alle neuen Fahrzeuge nun die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM, die ab Jänner 2021 verpflichtend ist. Der bekannte Dreizylinder-Motor mit 1,0 Litern Hubraum und 72 PS Leistung wurde dafür umfangreich überarbeitet. Darüber hinaus können Aygo-Kunden die Dienste von den sogenannten MyT Connected Services jetzt ohne Zusatzkosten nutzen. Die kostenlose Smartphone-App (iOS und Android) beinhaltet nach der Registrierung von Fahrer und Fahrzeug beispielsweise einen Parkpositionsfinder oder eine Fußgängernavigation. Sie gewährt Einsicht in Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Laufleistung und erinnert, wenn Inspektionen oder auch Batteriewechsel anstehen. Außerdem erhält man über die MyT App eine Nachricht, falls der Aygo beispielsweise auf dem Parkplatz durch ein anderes Auto beschädigt wird.

© Toyota

JBL-Edition

Das ab sofort bestellbare neue Sondermodell hört auf den Namen JBL-Edition und hat ein eigens für den Kleinstwagen konzipiertes Premium-Soundsystem mit 600 Watt und insgesamt fünf Lautsprechern an Bord - inklusive Subwoofer in der Reserveradmulde des Kofferraums. Das Sicherheitssystem Toyota Safety Sense sowie eine Klimaautomatik gehören beim Sondermodell ebenfalls zur serienmäßigen Ausstattung. Zusätzlich ist die Aygo JBL Edition in der exklusiven Bi-Tone Metallic Lackierung Anthrazit mit einem Dach in Orange („Mandarina“) lackiert. Diese Farbakzente finden sich im Innenraum wieder.

© Toyota

Open Air und x-clusive

Weiters bietet Toyota den Aygo ab sofort auch als Open Air an, der auf der Ausstattungsvariante x-play basiert und jedoch mit weißer Außenlackierung und elektrischen Stofffaltdach in Rot über eine spezielle Farbkombination verfügt. Zusätzlich sind hier 15-Zoll-Leichtmetallfelgen und abgedunkelte Scheiben ab der zweiten Sitzreihe mit dabei. Außerdem können Kunden ab sofort den Aygo x-clusiv bestellen. Diese Version zeichnet sich durch spezielle Lackierungen mit farblich abgesetztem Dach ab.

Die Preise des „neuen“ Aygo sehen wie folgt aus:

© Toyota

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .