Programmierter Verkaufsschlager
Programmierter Verkaufsschlager
Programmierter Verkaufsschlager

VW Polo

Programmierter Verkaufsschlager

Der kleine muckt groß auf. Ab 10. Juli steht der neue "Mini-Golf" bei den VW-Händlern und wird seinem großen Bruder das Leben etwas schwerer machen.

Wir wollen hier ja keinen Familienzwist heraufbeschwören. Aber: Angesichts des neuen Polo ist die Frage doch evident, ob dieser nicht vielleicht doch der bessere Golf ist, oder zumindest der zeitgemäßere.

Diashow:

1/3
Programmierter Verkaufsschlager
Programmierter Verkaufsschlager
2/3
Programmierter Verkaufsschlager
Programmierter Verkaufsschlager
3/3
Programmierter Verkaufsschlager
Programmierter Verkaufsschlager
Bilder: VW.

Vorteile
Die Verbrauchsdaten sprechen dafür, der Anschaffungspreis auch. Optisch wirkt der Polo V um einen Tick harmonischer und punkto Fahrkomfort ist er seinem großen Bruder dicht auf den Fersen. Bleibt noch das Argument des geringeren Platzangebots: Auch das verliert in Zeiten des kundenseitig um sich greifenden Downsizings an Schlagkraft.
Aber wie gesagt, wir wollen hier keine Sippenfehde anzetteln. Unbestritten ist, dass VW mit dem neuen Polo eine neue Benchmark im Bereich der Kleinwagen setzt und seine Vormachtstellung diesbezüglich weiter ausbaut.

Reife
So hochwertig, stimmig und erwachsen wie der Wolfsburger kommt in diesem Segment keiner daher. Evident wird das vor allem im Innenraum, der jenen des Vorgängers zur Holzklasse degradiert. Haptik, Ergonomie und Sitzkomfort sind 1A, die Beinfreiheit im Fond detto. Der Kofferraum fasst 280 Liter – um 10 mehr als der Polo IV.
Der längerer Radstand und die breitere Spur bescheren einen Fahrkomfort, wie man ihn sonst nur von Fahrzeugen eine Klasse darüber kennt.

Wirtschaftlichkeit
Von dem um 7,5 Prozent gesenkten Gewicht profitieren Dynamik und Effizienz. Generell wurde der Verbrauch über die gesamte Motorenpalette um bis zu 20 Prozent gesenkt. Zwischen 4,2 und 5,9 Liter beträgt er jetzt bei den drei Diesel- und drei Benzin-Motoren. Im Laufe des Jahres stößt ein 1,6-l-Blue-Motion-TDI dazu, der gar nur 3,6 Liter schluckt. Die Sparsamkeit auf die Spitze treibt ab Anfang 2010 ein 1,2-l-Blue-Motion-TDI mit einem Verbrauch von 3,3 Litern. Besonders ans Herz sei zum Schluss noch das 7-Gang-DSG-Getriebe im neuen Polo gelegt.


Technische Daten
Motorisierung: Benziner 60, 70, 85 PS, Common-Rail-Diesel: 70, 90, 105 PS (stärkere Varianten folgen später)
Fahrwerk: vorne: Einzelradaufhängung, McPherson-Ferderbeine. Hinten: Koppellenkerachse
Gewicht/Abmessungen: ab 993 kg, L/B/H: 3,97/1,62/1,46
Laderaum: Sitzbank aufgestellt: 280 l, umgeklappt: 952 l
Preis: ab 13.670 Euro (1,2-l-Benziner, 60 PS, Trendline)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .