Weltpremiere des Peugeot 4008
Weltpremiere des Peugeot 4008
Weltpremiere des Peugeot 4008
Weltpremiere des Peugeot 4008

Noch ein Kompakt-SUV

Weltpremiere des Peugeot 4008

Jetzt greifen die Franzosen bei den kleinen Geländegängern voll an.

Kurz nachdem Citroen den neuen C4 Aircross präsentiert hat, zog PSA-Partner Peugeot nach. Hier wird das Kompakt-SUV, das ebenfalls auf dem Mitsubishi ASX basiert, als 4008 auf den Markt kommen. Der kleine Bruder des 4007 muss sich ebenfalls gegen die starken Konkurrenten (VW Tiguan , Renault Koleos , Hyundai ix35 , Kia Sportage, Audi Q3 , BMW X1 , Subaru XV oder Mazda CX-5 ) behaupten. Optisch hat er durchaus das Zeug für einen echten Verkaufsschlager.

© Peugeot

Design
Optisch findet Peugeot immer mehr zur alten Stärke zurück. So wirkt nach dem 508 , RXH oder RCZ auch der 4008 äußerst gefällig. Die Front wird von dem riesigen Grill, der durch einen Steg für das Nummernschild aufgelockert wird, geprägt. Sehr schmale Scheinwerfer und die nach oben gezogenen seitlichen Lufteinlässe sorgen für eine gehörige Portion Dynamik. Seitlich fallen die weit ausgestellten Radhäuser und die markanten Schweller auf. Das Heck zeigt sich vergleichsweise zurückhaltend. Es wird von den unauffällig gestylten, geteilten Leuchten und dem Spoiler oberhalb der Heckscheibe geprägt.

© Peugeot

Abmessungen
Der Neuling ist um exakt 30 cm kürzer als der 4007 . Bei den Abmessungen – 4,34 m Länge, 1,80 m Breite und 1,63 m Höhe – unterscheidet er sich also nicht vom C4 Aircross und vom ASX . Deshalb dürften auch hier vier bis fünf Personen samt Gepäck ausreichend Platz vorfinden. Auf Wunsch gibt es Ausstattungsmerkmale wie berührungsfreies Zugangs- und Startsystem, 18-Zoll-Alufelgen, Navigationssystem mit Touchscreen, Rückfahrkamera, etc.

Antrieb
In diesem Punkt gibt es ebenfalls keine  Unterschiede zu den Plattformbrüdern. Der Fahrer kann bei den Allradmodellen zwischen drei Antriebsarten wählen: „2WD“, „4WD“ oder „LOCK“. In den zwei Antriebsarten „4WD“ und „LOCK“ mit Kraftübertragung an alle vier Räder wird die Verteilung an Vorder- und Hinterachse elektronisch geregelt. Im „LOCK“-Modus mit permanentem Allradantrieb wird mehr Motorleistung an die Hinterräder übertragen.

Motoren
Bei den Motoren können sich die Kunden zwischen zwei Benzinern und zwei Diesel entscheiden. Der 1,6 Liter Benziner leistet 116 PS und 152 Nm (Fünfgang-Schaltgetriebe), das 2.0 Liter Aggregat bringt es auf eine Leistung von 150 PS (198 Nm) und kann mit einem  Fünfgang-Schalt- bzw. stufenlosem CVT-Automatik-Getriebe kombiniert werden. Die Selbstzünder verfügen beide über 1,6 Liter Hubraum und ein manuelles Sechsgang-Getriebe. In der Einstiegsversion bringt es das Aggregat auf 112 PS und 270 Nm, im Top-Modell beträgt die Leistung 150 PS (300 Nm). Fahrleistungen und Normverbrauch werden erst ermittelt.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preis
Nach seiner Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon im März 2012 wird der Peugeot 4008 nach und nach eingeführt. In Österreich startet er im Sommer 2012, Preise stehen noch nicht fest.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .