Putin hat neue Hightech-Staatskarosse

Präsident bootet Mercedes aus

Putin hat neue Hightech-Staatskarosse

Wladimir Putins neue Limousine hat 600 PS und ist vor allem eines: Made in Russia. Der russische Präsident zeigte am Montag bei seiner vierten Amtseinführung seine neue Hightech-Edelkarosse mit dem Namen "Cortege" (Ehrengeleit). Der Luxuswagen der Baureihe wurde zum ersten Mal dem Publikum vorgeführt. Der Präsident hatte das Projekt 2012 in Auftrag gegeben, das auch SUVs und Minivans umfasst. Die Cortege-Baureihe löst damit eine Tradition vergangener Jahrzehnte ab: Seit den 1990er-Jahren favorisierte der Kreml ausschließlich Luxuswagen von Mercedes

Hightech-Features

Deutsches Know-how findet sich aber auch in der russischen Produktion. Porsche und Bosch sollen Medienberichten zufolge an der Entwicklung des Motors mitgewirkt haben. Aus Sicherheitsgründen gibt es natürlich keinerlei offizielle Informationen über Technik und Ausstattung. Diverse Quellen berichten aber, dass die Limousine über zahlreiche Hightech-Features verfügt, die sie quasi unzerstörbar machen. Der Unterboden soll auch Anschlägen mit großen Bomben standhalten. Für den hermetisch abgeriegelten Innenraum gibt es demnach ein eigenes Luftsystem, falls es zu einem Giftgasangriff kommen sollte. Selbst wenn den Reifen die Luft ausgeht, soll die Limousine auch bei hohen Geschwindigkeiten problemlos beherrscht werden können. Insgesamt dürfte das Fahrzeug über fünf Tonnen auf die Waage bringen. Zum hohen Gewicht tragen auch die dicken Stahlverstrebungen (gegen Raketenangriffe) und das spezielle Panzerglas bei. Die hinteren Fensterscheiben können auch nicht geöffnet werden.

putin-auto-2018-960-afp1.jpg © APA/AFP/SPUTNIK/SERGEI GUNEYEV Optisch ist Cortege eine Mischung aus Rolls Royce und Mercedes.

Auch Privatkunden können künftig Cortege-Modelle kaufen

Der Luxuswagen sei ideal für den russischen Präsidenten, sagte ein Autoexperte der Agentur Tass. Die Limousine habe alle notwendigen Tests bestanden, um die Sicherheit Putins zu gewährleisten. Und auch das Volk soll bald in den Genuss kommen: Ab Herbst werden nach Angaben des Industrieministeriums erste Bestellungen zur Cortege-Reihe angenommen. Die zivilen Varianten kommen aber ohne der Hightech-Sicherheitsausstattung in den Handel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten