Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien

Alfa Romeo 8C Spider

Kult-Cabrio aus Italien

Weltweit werden nur 500 Stück des italienischen Beaus verkauft - bei uns geht der Spaß ab 211.285 Euro los.

Man sollte einiges gespart haben, wenn man das neue Kult-Cabrio von Alfa Romeo sein Eigen nennen will. Schlanke 211.285 Euro kostet das Grundmodell.

Diashow:

1/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
2/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
3/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
4/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
5/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
6/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
7/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
8/8
Kult-Cabrio aus Italien
Kult-Cabrio aus Italien
Bilder: Alfa Romeo

500 Exemplare
Dafür ist man exklusiv unterwegs: Weltweit werden wie vor zwei Jahren beim Coupé nur 500 Stück gebaut. Die technischen Daten sind dem Preis entsprechend beeindruckend. Der 8C Spider wiegt 1.675 Kilogramm (100 kg mehr als das Coupé), hat aber einen V8-Motor mit 450
PS unter der Haube und beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 295 km/h, die man nur bei geschlossenem Verdeck erreicht, denn ab Tempo 180 helfen auch Windschott und tiefe Sitzposition nicht gegen den Fahrtwind. Ausgeliefert wird der 8C ab Sommer 2010. Für den österreichischen Markt sind 13 Exemplare vorgesehen und Wirtschaftskrise sei dank, wurden noch nicht alle Exemplare verkauft.

Noble Brüder
Die Alfa Ingenieure konnten bei der Entwicklung aus den Vollen schöpfen, denn ihnen stand die technische Basis von Ferrari (F430) und Maserati (GT) zur Verfügung. Und sie kombinierten die besten Komponenten (Getriebe, Motor, etc.) der beiden Sportwagenschmieden und stülpten eine atemberaubende Hülle aus Alu, Kohlefaser und gehärteten Stahl darüber. Und dank des platzsparenden Stoffverdecks wirkt auch das Heckdesign sehr stimmig. So kehrte mit der Konstruktion des 8C auch wieder der Heckantrieb ins Alfa-Sortiment zurück.


Für Individualisierungsmaßnahmen steht Alfa Romeo gerne zur Verfügung. Angeblich können auch die exklusivsten Wünsche der Kunden (gegen entsprechendes Aufgeld) befriedigt werden.