Alle Infos vom neuen BMW M4 Cabrio

Frischluft-Power

Alle Infos vom neuen BMW M4 Cabrio

Auch die offene Version setzt auf den 431 PS starken Sechszylinder.

Mit dem neuen M4 Cabrio erweitert BMWs Sportabteilung (M GmbH) die Modellpalette um eine weitere Alternative. Das neue M4 Cabrio bietet dieselben Leistungswerte wie die neue M3 Limousine und das M4 Coupé , sorgt aber dafür, dass sie die Passagiere auch ohne Dach über dem Kopf (und somit noch puristischer) genießen können.

Diashow: Fotos vom BMW M4 Cabriolet

Fotos vom BMW M4 Cabriolet

×

    Schnell, aber kein Leichtgewicht
    Der per Twin-Turbo zwangsbeatmete Reihensechszylinder mit 431 PS und 550 Nm beschleunigt das M4 Cabrio im Bestfall in gerade einmal 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Bei 250 km/h wird dem Vortrieb elektronisch ein Ende gesetzt. Dass sollte jedoch locker reichen, um jede noch so standhafte Frisur ordentlich zu zerzausen. Neben einem manuellen Sechsganggetriebe bietet BMW auch ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen an. Mit seinen 1.750 kg ist der offenen Viersitzer zwar kein Leichtgewicht, soll sich aber dennoch mit 8,7 bzw. 9,1 Litern auf 100 Kilometern begnügen. Bei artgerechter Fortbewegung wird der Realverbrauch aber schnell in den zweistelligen Bereich hochschnalzen. Wie beim normalen 4er Cabrio faltet sich das dreiteilige Blech-Dach in rund 20 Sekunden in den Kofferraum. Bei Bedarf öffnet und schließt es sich auch während der Fahrt. Aber nur bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h. In den Kofferraum passen zwischen 220 (offen) und 370 Liter.

    Design
    Optisch erkennen Autofans die sportliche Variante an den typischen M-Merkmalen. Zu den Highlights zählen die Frontschürze mit großen Lufteinlässen und sogenannten „Air Curtains“, der Powerdome auf der Motorhaube, Seitenschweller, 18- bzw. 19-Zoll große Felgen, eine dezente Abrisskante am Kofferraumdeckel sowie die Heckschürze mit Diffusoreinsatz inklusive vierflütiger Abgasanlage. Gegen Aufpreis gibt es sogar eine Keramik-Bremsanlage. Das Cockpit mit Carboneinlagen und diversen M-Zutaten wird eins zu eins aus Limousine und Coupé übernommen. Als Extras gibt es unter anderem diverse Assistenzsysteme, ein großes Navi-System mit Online-Anbindung und eine Nackenheizung für die Sportsitze.

    Launch-Trailer

    Verfügbarkeit und Preise
    Die Markteinführung erfolgt in Österreich am 6. September 2014. Da sollte sich noch der ein oder andere Sommertag ausgehen. Preise stehen auch schon fest. Für das M4 Cabrio mit 6-Gang-Schaltgetriebe werden 96.600 Euro fällig, wer den offenen Sportler mit 7-Gang-DKG sein eigen nennen möchte, muss 99.952 auf den Tisch legen.

    Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel .

    Fotos vom normalen 4er Cabrio

    Diashow: Fotos vom neuen BMW 4er Cabrio

    Fotos vom neuen BMW 4er Cabrio

    ×

      Fotos vom M4 Coupé

      Diashow: Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

      Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

      ×

        Fotos von der M3 Limousine

        Diashow: Fotos vom neuen BMW M3 (2014)

        Fotos vom neuen BMW M3 (2014)

        ×