Alle Infos vom neuen Renault Espace

Crossover-Van

Alle Infos vom neuen Renault Espace

Bei der neuen Generation bleibt kein Stein auf dem anderen.

Wie berichtet, hat Renault kurz vor dem Start des Pariser Autosalon 2014 (Publikumstage  bis 19. Oktober) erste offizielle Fotos vom neuen Espace veröffentlicht . Im Rahmen der offiziellen Weltpremiere haben die Franzosen nun weitere Details ihres Vans verraten. Dabei wird einmal mehr deutlich, dass bei dem Pionier kein Stein auf dem anderen bleibt. Mit der neuen Generation gründet Renault quasi eine neue Fahrzeugklasse. Der Espace ist nun nämlich eine Kreuzung aus Van, SUV und Großraumlimousine – man könnte auch sagen, ein Crossover, wie er im Buche steht.

Diashow: Fotos vom neuen Renault Espace (2015)

1/11
Espace 2015
Espace 2015

Die fließenden Linien und die aerodynamischen Optimierungen kommen nicht nur der Optik, sondern auch dem Luftwiderstandbeiwert (cw) von 0,30 zugute.

2/11
Espace 2015
Espace 2015

Der 4,85 Meter lange und 1,87 Meter breite 5- bzw. 7-Sitzer flutscht nun also deutlich geschmeidiger durch den Wind.

3/11
Espace 2015
Espace 2015

Am meisten profitiert das Design von der geringeren Höhe von 1,68 Meter (minus 6,3 cm) und den kürzeren Überhängen.

4/11
Espace 2015
Espace 2015

Der auf 2,88 mm verlängerte Radstand (plus 16 mm) sorgt zudem für ein großzügigeres Raumangebot.

5/11
Espace 2015
Espace 2015

Darüber hinaus haben die Designer auch dem Innenraum eine Radikalkur unterzogen. Im neuen Espace geht es modern und dank der großen Glasflächen auch sehr luftig zu.

6/11
Espace 2015
Espace 2015

Absolutes Highlight ist die fast schwebende, zwischen Fahrer und Beifahrer aufgesetzte Mittelkonsole, die gleichzeitig das zentrale Element des Interieurs bildet.

7/11
Espace 2015
Espace 2015

Sie vereint die wichtigsten Bedienungselemente: einen Drehknopf für die Bedienung des Multi-SenseSystems, den Schalter für die E-Handbremse und den Wählhebel für das Doppelkupplungsgetriebe.

8/11
Espace 2015
Espace 2015

Der serienmäßige, im Hochformat eingebaute 8,7 Zoll-Bildschirm mit dem Online-Multimedia-System R-Link 2 unterstreicht den High-Tech-Eindruck.

9/11
Espace 2015
Espace 2015

Analog war gestern - direkt vor dem Fahrer befindet sich eine vollständig digitale Instrumentenanzeige. Der hoch aufgelöste TFT Monitor ersetzt die herkömmlichen Anzeigen.

10/11
Espace 2015
Espace 2015

Von den großzügigen Abmessungen sollen vor allem die Insassen profitieren. So verfügen vor allem die Passagiere der ...

11/11
Espace 2015
Espace 2015

...zweiten Sitzreihe über einen der größten Knieräume in dieser Fahrzeugkategorie (bis zu 308 mm im 5-Sitzer).

Design und Abmessungen
Die fließenden Linien und die aerodynamischen Optimierungen kommen nicht nur der Optik, sondern auch dem Luftwiderstandbeiwert (cw) von 0,30 zugute.  Der 4,85 Meter lange und 1,87 Meter breite 5- bzw. 7-Sitzer flutscht nun also deutlich geschmeidiger durch den Wind. Am meisten profitiert das Design von der geringeren Höhe von 1,68 Meter (minus 63 mm) und den kürzeren Überhängen. Der auf 2,88 mm verlängerte Radstand (plus 16 mm) sorgt zudem für ein großzügigeres Raumangebot. Zu den absoluten Hinguckern zählen die wuchtige Front mit dem riesigen Rhombus, die Seitenlinie mit der ungewöhnlich gestylten D-Säule sowie das Heck mit den unverwechselbaren Rückleuchten. Für die Scheinwerfer setzt Renault zu 100 Prozent auf LED, mit zwei Leucht-Modulen pro Scheinwerfer. Große Räder (bis zu 20 Zoll), ausgestellte Kotflügel und die vergleichsweise große Bodenfreiheit unterstreichen den Crossover-Charakter.

Innenraum
Darüber hinaus haben die Designer auch dem Innenraum eine Radikalkur unterzogen. Vom gemütlichen aber auch etwas altbackenen Charme des Vorgängers ist nichts mehr übrig geblieben. Im neuen Espace geht es modern und dank der großen Glasflächen (z.B. die 2,8 Quadratmetergroße Panoramascheibe)auch sehr luftig zu. Absolutes Highlight ist die fast schwebende, zwischen Fahrer und Beifahrer aufgesetzte Mittelkonsole, die gleichzeitig das zentrale Element des Interieurs bildet. Sie vereint die wichtigsten Bedienungselemente: einen Drehknopf für die Bedienung des Multi-Sense Systems, den Druckschalter für die elektronisch gesteuerte Handbremse, wie auch den Schalter für Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzung. Die beleuchteten Konturen sollen einen zusätzlichen Akzent setzen. Vier verschiedene Innenraum-Verkleidungen und der serienmäßige, im Hochformat eingebaute 8,7 Zoll-Bildschirm mit dem Online-Multimedia-System "R-Link 2" unterstreichen den High-Tech-Eindruck des neuen Espace. Über den asymmetrisch gestylten Wählhebel wird das Doppelkupplungsgetriebe EDC gesteuert. Analog war gestern - direkt vor dem Fahrer befindet sich eine vollständig digitale Instrumentenanzeige. Der hoch aufgelöste TFT Monitor ersetzt die herkömmlichen Anzeigen. Die gewünschten Informationen und die Art der Anzeige lassen sich anwählen. Auf Wunsch gibt es auch ein Head-Up Display, das Informationen wie momentane Geschwindigkeit, das Navigationssystem, die Überschreitung der Geschwindigkeitslimits oder die Fahrassistenzsysteme  auf Augenhöhe des Fahrers anzeigt.

Platzangebot
Von den großzügigen Abmessungen sollen vor allem die Insassen profitieren. So verfügen vor allem die Passagiere der zweiten Sitzreihe über einen der größten Knieräume in dieser Fahrzeugkategorie (bis zu 308 mm im 5-Sitzer). Darüber hinaus gibt es zahlreiche praktische Staufächer und das aus dem Captur bekannte 12-Liter große Handschuhfach, das sich wie eine Schublade herausziehen lässt. Das Staufach unter der Armlehne (zwischen den beiden Vordersitzen) fasst 7,4 Liter. Links neben dem Lenkrad findet der Fahrer eine 0,3 Liter große Ablage. Auf der Konsole, rechts neben dem EDC-Wählhebel, steht ein schließbares Staufachmit Platz für 0,5 Liter zur Verfügung. Hinter der elektrisch betätigten Heckklappe, die sich auch ohne Einsatz der Hände mit einer Bewegung des Fußes (unter der Stoßstange) öffnen und schließen lässt, verbirgt sich in der 5-sitzigen Version ein 660 Kubikdezimeter großer Kofferraum. Den Passagieren auf der zweiten Sitzreihe stehen drei identische Einzelsitze zur Verfügung, während in der dritten Sitzreihe zwei Personen Platz finden. Neu lassen sich sämtliche hinteren Sitze vollständig versenken, wodurch eine ebene Ladefläche entsteht und der Laderaum bis auf 2.040 Kubikzentimeter erweitert wird.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Renault-Modellen >>>

Motoren
Im Vergleich zur aktuellen Version des Grand Espace erzielte Renault beim neuen Modell eine Gewichtsreduktion bis zu 250 kg. Deshalb reichen dem großen Auto relativ kleine Motoren um halbwegs flott voran zu kommen. Der neue Espace steht bei seiner Markteinführung mit einem Benziner (1,6 l Turbo, 200 PS, 260 Nm) und zwei Dieselmotoren (beide 1,6 l Turbo; 130 bzw. 160 PS; 320 bzw. 380 Nm) im Angebot. Sämtliche Motorisierungen verfügen über die Stop & Start – Technologie mit Energie-Rückgewinnung beim Verzögern. Laut den Franzosen konnten im Vergleich zum aktuellen Modell sowohl der Verbrauch als auch die CO2-Emissionen bis zu 20 Prozent reduzieren.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Weiteres Highlight
Als weitere Weltpremiere zeigen die Franzosen bei ihrem Heimspiel auf dem Pariser Autosalon auch die Studie „Eolab“, die nur einen Liter Sprit auf 100 Kilometer verbrauchen soll.