Das ist der völlig neue Skoda Fabia

Cleverer als Polo und Ibiza?

Das ist der völlig neue Skoda Fabia

Tschechen schicken die neue Generation ihres erfolgreichen Kleinwagens ins Rennen.

Skoda hat Worg gehalten und am Dienstagabend den  völlig neuen Fabia  präsentiert. Während der aktuelle Fabia auf einer bereits ziemlich angestaubten Plattform basiert, nutzt der neue Fabia die aktuellste Kleinwagenplattform des VW-Konzern (MQB-A0). Diese kommt bei den Schwestermodellen Audi A1, VW Polo und Seat Ibiza bereits zum Einsatz -  Polo  und  Ibiza  haben soeben ihr erstes Facelift erhalten. Und auch bei Skoda ist die Plattform bereits im Modellprogramm angekommen – beim Scala und beim Kamiq. Dort wird sie mit den bekannten Simply Clever-Details aufgewertet. Ist der neue Fabia also cleverer als seine Technik-Brüder?

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Design und Abmessungen

Optisch fügt sich der Kleinwagen nahtlos in den aktuellen Markenauftritt ein. Vorne bekommt der Fabia den größeren Grill, den wir bereits von Octavia und Kamiq kennen. Die flacher gezeichneten Scheinwerfer, die serienmäßig über LED-Technologie verfügen, reichen jetzt bis an den Kühlergrill heran. Auf Wunsch bietet Skoda auch Voll-LED-Scheinwerfer mit weiteren Funktionen an. In der Seitenansicht gibt es keine Überraschungen. Während die Dachlinie nach hinten etwas abfällt, steigt die Fensterlinie dezent an: In Kombination mit der etwas schräger stehenden Heckscheibe kommt der neue Fabia etwas dynamischer daher als das aktuelle Modell. Das gilt vor allem dann, wenn die 18 Zoll großen Felgen verbaut sind (Serie: 14 Zoll). Hinten gibt es jetzt zweigeteilte LED-Rückleuchten, die in den Kofferraumdeckel hineinreichen. Beim aktuellen Fabia sind sie einteilig. Für das Auto stehen neun Lackfarben in der Preisliste. Bei einigen kann das Dach in Kontrastfarbe bestellt werden. Bei den Abmessungen legt der neue, nun 4,10 Meter lange Fabia ordentlich zu und auch das Gepäckraumvolumen wächst auf 380 Liter (+50 Liter) - das ist VW Golf-Format. Bei umgeklappten Rücklehen fasst der Kofferraum bis zu 1.190 Liter.

Abmessungen

Neuer Skoda Fabia

Länge [mm]

4.107

Breite [mm]

1.780

Höhe [mm]

1.460

Radstand [mm]

2.564

Gepäckraumvolumen [l]

380

Gepäckraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzlehne [l]

1.190

 

Nur noch Benziner

Dass der neue Fabia nur noch mit Benzinmotoren angeboten wird, hat Skoda bereits vor einiger Zeit angekündigt. Konkret geht die neue Generation mit fünf Ottomotoren an den Start. Alle fünf Antriebe gehören zu einer neuen EVO-Motorengeneration des VW-Konzerns und bieten laut Hersteller größtenteils einen kombinierten Verbrauch von rund fünf Litern pro 100 Kilometer im WLTP‑Zyklus. Mit dem Generationswechsel erhält der Fabia eine neue Top-Motorisierung. Der 1,5 TSI entwickelt aus vier Zylindern eine Leistung von 150 PS und ist serienmäßig mit einem 7-Gang-DSG ausgerüstet. Ansonsten kommen durchwegs 1,0-Liter Dreizylinder-Motoren zum Einsatz, die ein Leitungsspektrum von 65 bis 110 PS abdecken. Die genauen Leistungsangaben, Beschleunigungswerte, den Verbrauch, etc. finden Sie ganz unten.

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Cockpit und Ausstattungslinien

Beim Cockpit orientiert sich der neue Fabia am Scala. Die symmetrisch aufgebaute Instrumententafel mit einem zentralen, freistehenden Display und die je nach Ausstattungslinie in verschiedenen Farben gehaltenen horizontalen Dekorleisten, zaubern etwas Moderne und Noblesse in die Bude. Die Form der unter dem Display liegenden Linie soll an den Kühlergrill erinnern. Ebenfalls neu sind die runden Luftauslässe rechts und links sowie farbige Applikationen an der Mittelkonsole und den Türgriffen. Darüber hinaus stechen der Fabia-Schriftzug seitlich am Instrumententräger und die neu gestalteten verchromten Türöffner ins Auge. Zum Marktstart werden die drei bereits bekannten Ausstattungslinien Active, Ambition und Style zur Verfügung stehen, die allerdings neue Farben und Materialien bieten. Positiv: Die Klimaanlage verfügt im Gegensatz zum Scala über ein eigenes Bedienfeld und muss nicht über den Touchscreen gesteuert werden.

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Multimedia und Vernetzung

Erstmals ist ein digitales Kombiinstrument (Virtual Cockpit) für den Fabia verfügbar. Dieses weist eine Größe von 10,25 Zoll auf und beherrscht unterschiedliche Anzeigenstile. Natürlich ist der Kleinwagen auch in Sachen Vernetzung voll auf Höhe der Zeit. Neben Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto wird es optional auch ein fix verbautes Navigationssystem mit Echtzeitdaten geben. Der Touchscreen misst im Basismodell 6,5 Zoll, in der mittleren Variante bringt er es auf acht Zoll. Ist die höchste Ausbaustufe des Infotainment-Systems verbaut, wächst das Touch-Display auf stattliche 9,2 Zoll. Denn gibt es aber (leider) keine echten Drehknöpfe mehr. Dafür ist die Top-Variante dank integrierter SIM-Karte immer online und verfügt neben der Skoda-Sprachassistentin Laura auch über eine Gestensteuerung.

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Assistenzsysteme und Simply Clever

Bereits im Basismodell sind jene aktiven Assistenzsysteme (automatischer Notbremsassistent, etc.) verbaut, die für eine 5-Sterne-Bewertung im EuroNCAP-Crashtest notwendig sind. Absolutes Highlight ist jedoch der optionale Travel Assist. Dabei handelt es sich um ein teilautonomes Fahrsystem, das Abstandstempomat und Spurhalteassistent kombiniert. Parkmuffel dürften sich über den neuen Parkassistenten freuen. Dieser erkennt bei Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h ausreichend große Parklücken und übernimmt beim Einparken das Lenken. Die "Rangierbremsfunktion" erkennt Hindernisse vor oder hinter dem Fabia und bremst im Bedarfsfall selbstständig.

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Simply Clever 

Weiters dürfen sich die Kunden auf nicht weniger als 43 „Simply Clever“-Features freuen – 13 davon sind laut Skoda im Fabia völlig neu. Zu den bekannten Lösungen zählen der Eiskratzer im Tankdeckel, der herausnehmbare Müllbeutel im Türfach oder der Wischwasserbehälter mit integriertem Trichter. Neu sind u.a. ein flexibles Ablagefach in der Seitenwand des Kofferraums und Halterungen in der Mittelkonsole für Stifte, Parktickets sowie Kreditkarten. Diesbezüglich ist der neue Fabia also tatsächlich cleverer als Ibiza und Polo.

© Skoda
Das ist der völlig neue Skoda Fabia
× Das ist der völlig neue Skoda Fabia

 

Verfügbarkeit

Die Markteinführung des neuen Fabia erfolgt im Herbst 2021 - damit startet er zeitgleich mit den Facelift-Versionen von Ibiza und Polo. Die Preise könnten aufgrund der besseren Technik etwas steigen. Dennoch wird auch dieser Skoda wieder ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten. Ab dem Jahr 2023 soll es den Fabia übrigens auch wieder als  praktische Kombiversion ("Combi")  geben.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten der verfügbaren Motoren

Fabia 1.0 MPI EVO

  • Motor: Dreizylinder-Benziner
  • Leistung: 48 kW (65 PS)
  • Drehmoment: 93 Nm
  • Getriebe: Fünfgang-Schaltung
  • Höchstgeschwindigkeit: 172 km/h
  • 0–100 km/h: 15,5 Sekunden 
  • Verbrauch: 5,1 l/100 km
     

Fabia 1.0 MPI EVO

  • Motor: Dreizylinder-Benziner
  • Leistung: 59 kW (80 PS)
  • Drehmoment: 93 Nm
  • Getriebe: Fünfgang-Schaltung
  • Höchstgeschwindigkeit: 179 km/h
  • 0–100 km/h: 15,1 Sekunden 
  • Verbrauch: 5,1 l/100 km
     

Fabia 1.0 TSI EVO

  • Motor: Dreizylinder-Turbobenziner
  • Leistung: 70 kW (95 PS)
  • Drehmoment: 175 Nm
  • Getriebe: Fünfgang-Schaltung
  • Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h
  • 0–100 km/h: 10,6 Sekunden 
  • Verbrauch: 5,1 l/100 km
     

Fabia 1.0 TSI EVO

  • Motor: Dreizylinder-Turbobenziner
  • Leistung: 81 kW (110 PS)
  • Drehmoment: 200 Nm
  • Getriebe: Sechsgang-Schaltung/Siebengang-DSG
  • Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
  • 0–100 km/h: 9,7 Sekunden  (DSG: 9,5 s)
  • Verbrauch: 5,0 l/100 km (DSG: 5,5 l/100 km)
     

Fabia 1.5 TSI EVO

  • Vierzylinder-Turbobenziner
  • Leistung: 110 kW (150 PS)
  • Drehmoment: 250 Nm
  • Getriebe: Siebengang-DSG
  • Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
  • 0–100 km/h: 7,9 Sekunden
  • Verbrauch: 5,6 l/100 km