Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition

Vettels Dienstwagen für jedermann

Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition

Nun kann sich jeder Sebastian Vettels aktuellen Dienstwagen in die Garage stellen. 

Pünktlich zum Start der neuen Formel-1-Saison am kommenden Wochenende (26. bis 28. März) präsentiert  Aston Martin  mit dem Vantage F1 Edition ein neues Sondermodell. Mit diesem feiert die britische Marke ihre Rückkehr in die Formel 1 erstmals seit über 60 Jahren. Wie berichtet, ist einer der neuen Piloten der mehrfache F1-Weltmeister Sebastian Vettel, der sich nach seinem Abschied von Ferrari bereits von zahlreichen  privaten Sportwagen der italienischen Marke getrennt  hat. Zu seinen neuen Dienstautos zählt unter anderem auch der  Vantage . Mit dem neuen Vantage F1 Edition - erhältlich als Coupé und  Roadster  - kann sich also quasi jeder den aktuellen Dienstwagen von Vettel in die eigene Garage stellen – das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

© Aston Martin
Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition
× Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition

 

Leistungsplus

Beim Vantage F1 Edition hat sich Aston Martin ordentlich ins Zeug gelegt. Das Sondermodell bietet neben einem Leistungsplus auch Verbesserungen an Fahrwerk und Aerodynamik. Beim von  Mercedes AMG  geleiferten 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8-Motor steigt die Leistung um 25 PS auf 535 PS. Das maximale Drehmoment bleibt mit 685 Nm zwar unverändert, jedoch wird der Spitzenwert jetzt länger gehalten. Das soll für eine bessere Traktion und eine gesteigerte Dynamik sorgen. Passend dazu wurde das 8-Gang-Automatikgetriebe überarbeitet. Dieses verfügt nun über eine optimierte Drehmomentabschaltung beim Hochschalten, wodurch sich die Schaltzeiten verkürzen. Fahrleistungen haben die Briten zwar nicht verraten, sie dürften jene des 510 PS starken Serienmodells (0 bis 100 km/h in 3,6 Sekunden; 314 km/h Spitze) jedoch übertreffen.

© Aston Martin
Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition
× Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition

 

Fahrwerk

Beim Fahrwerk legten die Ingenieure den Schwerpunkt auf die Aufhängung und die Lenkung, mit weiteren Detailänderungen am Unterboden, um die Steifigkeit der vorderen Struktur zu erhöhen und das Lenkgefühl und -ansprechverhalten weiter zu verbessern. Ergänzend zu den Änderungen an den Dämpfern soll das Fahrwerk auch von einer erhöhten Federrate und Seitensteifigkeit hinten profitieren, was wiederum das Einlenkverhalten verbessern, die Traktion erhöhen und sicherstellen soll, dass das Heck auf das Ansprechverhalten der Frontpartie abgestimmt ist. Die Räder und Reifen wurden von 20 Zoll beim normalen Vantage serienmäßig auf 21 Zoll beim Vantage F1 Edition vergrößert. Eigens für das Sondermodell mit Pirelli entwickelt, hat der Vantage zum ersten Mal überhaupt 21-Zoll-Reifen. Vom größeren Schuhwerk inklusive den Sportpneus soll das Coupé vor allem auf der Rennstrecke profitieren.

© Aston Martin
Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition
× Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition


Aerodynamik

Abgerundet werden die Besonderheiten des Vantage F1 Edition durch ein eigens entwickeltes Aerodynamik-Paket. Dieses umfasst einen Frontsplitter über die gesamte Breite, sogenannte Dive Planes an der Front, Unterboden-Leitbleche und – am offensichtlichsten – den neuen Heckflügel. Die Änderungen für einen positiven Abtrieb an Front und Heck, der bei Höchstgeschwindigkeit insgesamt 200 Kilogramm größer sein soll als beim Standard-Vantage. Der Heckdiffusor bleibt zwar unverändert, ist aber weiterhin ein zentrales Element der gesamten Aerodynamik des Sportwagens.

© Aston Martin
Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition
× Aston Martin bringt den Vantage F1 Edition

 

Design

Natürlich bietet das Sondermodell auch spezielle Ausstattungsoptionen und Farben, darunter eine, die Rückkehr in die Formel 1 mit einem Farbkonzept in Aston Martin Racing Green feiert, das dem des neuen F1-Teamfahrzeugs sowie dem offiziellen Safety Car der Formel 1 nachempfunden ist. Die Außenlackierung ist sowohl in Matt- als auch in Glanzausführung erhältlich. Zu den weiteren Farboptionen gehören Jet Black und Lunar White, die alle durch eine einfarbige, mattgraue Renngrafik ergänzt werden. Der Vantage F1 Edition zeichnet sich darüber hinaus durch den serienmäßigen "Vaned"-Kühlergrill, Carbonfaser-Außendetails, exklusive Grafiken, eine Vierfach-Auspuffanlage und ein neues Design der 21-Zoll-Leichtmetallräder aus. Im Innenraum verfügt die Sonderedition über neue Polsterungen und Verkleidungen aus Leder in Obsidian Black und Alcantara in Phantom Grey, wahlweise mit Kontraststreifen und Nähten in Lime Green, Obsidian Black, Wolf Grey oder Spicy Red.


Verfügbarkeit

Der neue Vantage F1 Edition ist ab sofort bestellbar. Einen Österreich-Preis hat Aston Martin noch nicht verraten. Im Heimatland Großbritannien werden mindestens 142.000 Pfund fällig, in Deutschland geht es ab 162.000 Euro los. Hierzulande dürften es dank diverser Steuern und Abgaben rund 200.000 Euro werden. Die Auslieferung beginnt im Mai 2021.