Neuer Downsize-Motor für den Audi A3

Audi A3 1,2 TFSI

Neuer Downsize-Motor für den Audi A3

Kleiner Hubraum inklusive Aufladung heißt das derzeitige Wundermittel gegen allzu hohen Spritdurst. Audi bietet nun für den kompakten A3 einen solchen Downsizing-Motor an.

Bei der neuen Motorisierung lautet das Zauberwort der Audi-Techniker zur Treibstoffreduktion "Downsizing". Was bei A6 und A4 bereits höchst erfolgreich geglückt ist, findet jetzt beim A3 und beim A3 Sportback seine konsequente Fortsetzung. Mit dem neuen 105 PS starken 1.2 TFSI (am Heck prangt der Schriftzug 1.2 T) kommt ein turboaufgeladener Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung, der im Durschnitt mit 5,5 Liter auf 100 Kilometer auskommt. Mit der auf Wunsch erhältlichen 7-Gang-S-Tronic präsentieren sich übrigens beide Fahrzeugvarianten nochmals sparsamer – der Durchschnittsverbrauch liegt hier bei 5,3 Liter.



Konzern-Motor
Bei dem Motor handelt es sich jedoch um keinen Unbekannten, denn er kommt schon bei diversen Modellen des VW-Konzerns zum Einsatz. So verrichtet er unter anderem im VW Passat und Polo, im Seat Ibiza, Leon und Altea oder im Skoda Yeti, Fabia und Octavie bereits seinen Dienst. Dort hört er jedoch auf ein anderes Kürzel. TFSI gibt es nämlich nur bei Audi.

Gute Fahrleistungen
Trotz des kleinen Hubraums gibt es bei den Fahrleistungen keine Abstriche. Der A3 beschleunigt in 11 Sekunden von 0 auf 100 km/
h, der Topspeed liegt bei 192 km/h. Wie gewohnt verrechnet Audi einen Premium-Zuschlag weshalb der A3 1.2 T nicht unter 22.450 Euro zu haben ist (der Sportback ab 23.370 Euro).