Audi stellt die A3 Limousine vor

Sportlicher Viertürer

Audi stellt die A3 Limousine vor

Mit dem neuen Modell sagt Audi dem Mercedes CLA den Kampf an.

Audi baut seine aktuelle A3 Familie weiter aus. Nach Dreitürer und Sportback schickt die noble VW-Tochter ihren beliebten Kompakten nun erstmals auch als Limousine ins Rennen um die Käufergunst. Mit dem sportlichen Viertürer greift der deutsche Autobauer den ebenfalls noch brandneuen Mercedes CLA frontal an. Im nächsten Jahr kommt dann noch BMW mit dem 2er Gran Coupé dazu. Dann ist das Premium-Trio auch in dieser Klasse komplett. Das Topmodell der neuen Audi-Baureihe ist die S3 Limousine mit 300 PS, die auch hier auf den Bildern zu sehen ist und auf der New York Auto Show 2013 (ab 29. März) ihre Weltpremiere feiert.

Diashow: Fotos von der Audi A3 Limousine

1/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Die A3 Limousine nutzt die gleiche Plattform wie der Sportback. Auch die Motoren und die Ausstattungsdetails werden aus dem Fünftürer übernommen.

2/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Darüber hinaus gleichen sich die Modelle auch beim Design bis zur B-Säule fast eins zu eins.

3/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Über den Schwellern verläuft jedoch die so genannte "Dynamic Line" stärker geneigt als bei den beiden anderen A3 Modellen.

4/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Die Seitenflächen sind stärker gewölbt und die Radhäuser etwas weiter herausgezogen. Am Heck ist der Spoiler in den Gepäckraumdeckel integriert,...

5/9
A3 Limousine
A3 Limousine

... die breiten Rückleuchten betonen die horizontalen Linien. Unter dem kurzen Heckdeckel gibt es einen 425 Liter großen Kofferraum.

6/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Die Ausstattung ist mit den anderen A3-Modellen identisch. Auf Wunsch gibt es also auch die neuen...

7/9
A3 Limousine
A3 Limousine

...Fahrerassistenzsysteme oder das Navigationssystem mit ausfahrbarem Display und Online-Anbindung.

8/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Im Fond gibt es gleich viel Platz wie im Sportback.Zwei Erwachsene kommen bequem unter, zu Dritt wird es etwas eng.

9/9
A3 Limousine
A3 Limousine

Platz für Gepäck bietet die Stufenheckversion ebenfalls ausreichend.

Design und Platzangebot
Die A3 Limousine nutzt die gleiche Plattform wie der Sportback . Auch die Motoren und die Ausstattungsdetails werden aus dem Fünftürer übernommen. Darüber hinaus gleichen sich die Modelle auch beim Design bis zur B-Säule fast eins zu eins. Über den Schwellern verläuft jedoch die so genannte "Dynamic Line" stärker geneigt als bei den beiden anderen A3 Modellen. Die Seitenflächen sind stärker gewölbt und die Radhäuser etwas weiter herausgezogen. Die Limousine ist mit 1,80 Meter auch elf Millimeter breiter als der Sportback, in der Höhe (1,42 Meter) bleibt sie neun Millimeter unter dem Schwestermodell. Trotz einer auf 4,46 Meter Länge gewachsenen Karosserie bleiben die Überhänge aufgrund des langen Radstands (2,64m) relativ kurz. Die restliche Linienführung gibt sich ebenfalls dynamisch. Normalerweise gelten Stufenhecklimousinen als eher bieder. Davon kann beim A3 jedoch nicht die Rede sein. Am Heck ist der Spoiler in den Gepäckraumdeckel integriert, die breiten Rückleuchten betonen die horizontalen Linien. Unter dem kurzen Heckdeckel gibt es einen 425 Liter großen Kofferraum. Dieser lässt sich durch das Umklappen der Fondlehnen erweitern. Im Fond gibt es gleich viel Platz wie im Sportback. Zwei Erwachsene kommen bequem unter, zu dritt wird es etwas eng.

Motoren
Zum Start der Limousine umfasst das Motorenprogramm drei bekannte Vierzylinder: Der 2.0 TDI leistet 150 PS und entwickelt 320 Nm Drehmoment. Er beschleunigt den Newcomer in 8,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter auf 213 km/h Höchstgeschwindigkeit. Im Mittel soll er sich auf 100 km mit 4,2 Liter Diesel begnügen. Beim 1.4 TFSI mit Zylinderabschaltung lauten die Eckdaten 140 PS und 250 Nm. Der Normverbrauch liegt bei 4,7 Liter Kraftstoff pro 100 km. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert 8,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 213 km/h. Der 1.8 TFSI gibt 180 PS und 250 Nm Drehmoment ab. Mit 7,3 Sekunden für den Standardsprint und 232 km/h Spitze ermöglicht er sportliche Fahrleistungen. Der mittlere Verbrauch beträgt 5,7 Liter pro 100 km. Einige Wochen nach dem Start dürften dann weitere aus den beiden anderen A3-Modellen bekannte Triebwerke das Angebot erweitern. Die guten Fahrleistungen und der geringe Verbrauch sind vor allem auf den neuen modularen Querbaukasten zurückzuführen. Wie berichtet, haben alle Konzern-Modelle (Golf VII, Octavia, Leon), die bereits auf die neue Plattform setzen, um über 100 kg abgespeckt. Die leichteste A3 Limousine bringt so trotz kompletter Sicherheitsausstattung gerade einmal 1.205 kg auf die Waage.

Top-Modell S3
Die 300 PS starke S3 Limousine ist das Top-Modell der Baureihe und beschleunigt in Kombination mit der S tronic (Doppelkupplungsgetriebe) in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, mit dem manuellen Getriebe dauert es 5,3 Sekunden. Bei 250 km/h wird die Geschwindigkeit elektronisch begrenzt. Der Vierzylinder-Turbo verbraucht im Mittel pro 100 km 6,9 beziehungsweise 7,0 Liter Kraftstoff. Bei artgerechter Fortbewegung dürften es jedoch einige Liter mehr sein. Den S3 erkennt man auch außen. Highlights sind das tiefergelegte Fahrwerk, die schicken 18-Zöller, Alu-Applikationen, größere Lufteinlässe, Seitenschweller, dunkler Grill und die vier ovalen Endrohre der Abgasanlage.

Ausstattung
Neben dem Basismodell bietet Audi die Limousine auch in den Linien Ambition und Ambiente an. Die Ausstattung ist mit den anderen A3-Modellen identisch. Auf Wunsch gibt es also auch die neuen Fahrerassistenzsysteme oder das Navigationssystem mit ausfahrbarem Display und Online-Anbindung.

Verfügbarkeit
In Österreich steht der Viertürer ab Herbst 2013 bei den Händlern. Der Preis steht noch nicht fest. Wie berichtet dürfte im nächsten Jahr dann das neue A3 Cabrio an den Start gehen.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom S3 Sportback

Diashow: Fotos vom neuen Audi S3 Sportback (2013)

1/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Mit einer Länge von 4,32 Metern ist der S3 Sportback um 7 cm länger als der dreitürige S3. Da aber auch der Radstand um einige Zentimeter wächst, stimmen die Proportionen.

2/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Vorne gibt es größere Lufteinlässe, einen modifizierten Grill, ein auffälliges LED-Tagfahrlicht und das typische S3-Logo.

3/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

In der Seitenansicht fallen die großen Felgen (7,5 J x 18 mit Reifen im Format 225/40), die silbernen Spiegelgehäuse, der größere Dachkantenspoiler und die mächtigen Bremsscheiben auf.

4/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Am Heck kommt die gesteigerte Leistung am deutlichsten zum Ausdruck. Dafür sorgen vor allem die vier fetten Endrohre, die im Diffusor untergebracht sind.

5/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Der aufgeräumte Innenraum stammt 1:1 aus dem dreitürigen S3, und setzt sich ebenfalls von den Normal-Versionen ab. So fällt vor allem das dominante Schwarz (inklusive Himmel) auf.

6/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Hinzu kommen Alu- und Chromapplikationen. Lenkrad, Schaltknauf, Instrumente und Pedale sind ebenfalls neu.

7/7
A3 Sportback (2013)
A3 Sportback (2013)

Alternativ zu den serienmäßigen Xenon plus-Scheinwerfern gibt es den S3 sogar mit Voll-LED-Scheinwerfern.