Audi bringt den S1 mit 231 PS

Kleiner Kraft-Lackel

Audi bringt den S1 mit 231 PS

Dank Allrad bringt der kleine Kracher die Kraft auch auf die Straße.

Wer im Jahr 2012 kein Exemplar der auf 333 Exemplare limitierten Sportausgabe „ A1 quattro “ (Diahow unten) ergattert hat, musste sich bei Audis Einstiegsmodell bisher mit maximal 185 PS zufrieden geben. Doch damit ist nun Schluss. Die noble VW-Tochter stellt nämlich auf dem Genfer Autosalon 2014 (ab 6. März) den S1 vor. Dieser wird sowohl als Dreitürer wie auch als Sportback zu haben sein. Trotz der Namensgleichheit hat das Top-Modell der A1 -Baureihe aber nichts mit dem Rallye-Monster der 1980er zu tun.

© Audi

Viel Leistung und Allrad
Unter der Haube des Top-A1 verrichtet der aus anderen Konzernmodellen bekannte 2.0l-TFSI-Motor seinen Dienst. In diesem Fall leistet das hochgezüchtete Triebwerk satte 231 PS und produziert bis zu 370 Newtonmeter Drehmoment. So gerüstet katapultiert sich der allradgetriebene S1 in  5,8 beziehungsweise  5,9 Sekunden (Sportback ) von  0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Angesichts dieser Performance kann sich der Normverbrauch von 7,0 (bzw. 7,1) Liter durchaus sehen lassen. Modifizierte Schwenklager vorn und eine Vierlenker-Konstruktion statt der Verbundlenker-Hinterachse, die angepasste Servolenkung, größere Bremsen und die serienmäßigen 17-Zöller (auf Wunsch gibt es auch 18-Zöller) sollen für ein sportliches Handling sorgen. Darüber hinaus ermöglicht das Fahrdynamiksystem "drive select", das Ansprechen des Motors, der Klimaautomatik und der ebenfalls serienmäßigen schaltbaren Stoßdämpfer in mehreren Stufen zu variieren.

© Audi

Design und Ausstattung
Optisch gibt es die typischen S-Merkmale wie große Lufteinlässe und einen schwarzen Grill an der Front, silberne Außenspiegelkappen und Seitenschweller an der Seite sowie einen Dachkantenspoiler und eine vierflutige Sportabgasanlage am Heck. Innen sind unter anderem das abgeflachte Lenkrad und die in Wagenfarbe lackierte Zierleiste Teil des S1-Pakets. Zur weiteren Serienausstattung des Top-Modells zählen Xenon-Licht, LED-Heckleuchten und eigens entwickelte Sportsitze.

Verfügbarkeit und Preis
Der Audi S1 und der S1 Sportback kommen im 2. Quartal 2014 zu den österreichischen Händlern. Der Startpreis für den Dreitürer liegt voraussichtlich bei deftigen 34.900 Euro, der Preis für den S1 Sportback steht zur Zeit noch nicht fest.

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom Audi A1 quattro

1/5
Audi A1 quattro
Audi A1 quattro

Beim Design war klotzen statt kleckern angesagt. Der A1 quattro versteckt seine Kraft nicht unter einem zurückhaltenden Blechkleid. Riesige Lufteinlässe dominieren die zerklüftete Front.

2/5
Audi A1 quattro
Audi A1 quattro

Am Heck sorgen ein großer Flügel und ein imposanter Diffusor für den nötigen Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten.

3/5
Audi A1 quattro
Audi A1 quattro

Angetrieben wird der kleine Krawallmacher von einem Zweiliter-Turbomotor mit 256 PS und einem Drehmoment von 350 Nm.

4/5
Audi A1 quattro
Audi A1 quattro

In der Seitenansicht stechen vor allem die "Alu-Walzen" im Format 8,0 J x 18 (Reifen: 225/35) ins Auge.

5/5
Audi A1 quattro
Audi A1 quattro

Das schwarze Cockpit-Design wirkt sachlich und fast schon etwas unterkühlt. Die Ausstattung ist überkomplett.