Audi RS3 mit irrwitzigen 450 PS

Kompakt-Rakete

Audi RS3 mit irrwitzigen 450 PS

Golf-Ableger ist nun stärker als der neue Porsche 911 Carrera S.

Wo soll das noch hinführen? Abt Sportsline stellt auf der Tuningmesse Essen Motor Show 2015 (28. November bis 6. Dezember) seine neueste Ausbaustufe des RS3 vor. Diese leistet beeindruckende 450 PS und stellt damit sogar den neuen Porsche 911 Carrera S (420 PS) in den Schatten. Zur Erinnerung: Wir sprechen hier nach wie vor von einem Kompaktauto. Wie unser Test zeigte , ist schon die serienmäßige Leistung von 367 PS mehr als ausreichend. Doch mit 450 Pferdestärken und einem Drehmoment von 550 Nm dürfte der RS3 Sportback endgültig zum Schreck aller Sportwagenfahrer mutieren. Fahrleistungen hat Abt zwar noch nicht verraten, der gedopte Allrad-Audi dürfte aber in rund vier Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten und eine Spitze von über 300 km/h erreichen.

© ABT Sportsline

Folierung, Tieferlegung, Felgen und Sportauspuff stammen von Abt.

Optik
Neben der Leistungskur hat der weltweit größte Veredler der Marken VW und Audi auch ein passendes Optikpaket für den „RS3 450 Individual“ geschnürt. Bei der Außenfolierung dominiert ein mattes Rot mitsamt glänzenden Perleffekten und einem schwarz abgesetzten Heckbereich. 19 Zoll große Schmiederäder mit 235/35-Walzen, die Tieferlegung (30 mm vorn, 25 mm hinten) und die Sportabgasanlage mit vier, schwarz verchromten Endrohren runden den äußeren Auftritt ab.

© ABT Sportsline
Im Cockpit dominiert schwarzes Alcantara, Carbon-Teile setzen Aktzente.

Innenraum
Das Interieur wurde großzügig mit schwarzem Alcantara ausgekleidet. In Silber gehaltene Nähte und farblich korrespondierende Teile in Carbon-Optik setzen sportliche Akzente. Die Komponenten erstrecken sich dabei auf Türeinstiegs- und Zierleisten, Sitzverkleidungen, Mittelkonsole und Sitzschalen, die natürlich alle auch das Logo der Tuningschmiede tragen.

>>>Nachlesen: Audi RS3 Sportback im Test